VG-Wort Pixel

Covid-19 Frau von Kanadas Premier mit Coronavirus infiziert – Trudeau in Quarantäne


Das Coronavirus betrifft auch ranghohe Politiker: Die Frau von Kanadas Premierminister Justin Trudeau wurde positiv auf das Virus Sars-Cov-2 getestet. Beide seien nun in Quarantäne, der Premierminister arbeitet von zu Hause aus.

Die Frau des kanadischen Premierminister Justin Trudeau, Sophie Gregoire Trudeau, ist positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Das teilte ein Sprecher des Premiers am Donnerstagabend (Ortszeit) mit. Sophie Gregoire Trudeau sei am Donnerstag getestet worden, der Test sei positiv ausgefallen, hieß es. Sie werde vorerst in Isolation bleiben. Die Frau des Premierministers fühle sich aber gut und habe nur leichte Symptome der neuen Lungenkrankheit Covid-19.

Trudeau und seine Ehefrau hatten sich in häusliche Isolation begeben, nachdem bei Sophie Gregoire Trudeau nach einer Reise nach London "milde grippe-artige" Symptome aufgetreten waren. Bereits einige Stunden zuvor hatte Trudeaus Büro mitgeteilt, dass der Regierungschef und seine Frau sich in Quarantäne begeben hätten. "Obwohl ich unangenehme Symptome des Virus erlebe, werde ich bald wieder auf die Beine kommen", teilte Sophie Grégoire Trudeau über eine vom Sprecher verbreitete Mitteilung mit.  

Justin Trudeau im Homeoffice

Premierminister Trudeau sei bei guter Gesundheit und habe bislang keine Symptome, heiß es weiter. Der 48-Jährige will aber für 14 Tage in Isolation verbleiben, getestet werden soll er aber auf Anraten der Ärzte nicht. "Der Premierminister wird seine Aufgaben weiterhin uneingeschränkt übernehmen und morgen zu den Kanadiern sprechen", zitiert die Nachrichtenagentur Reuters eine Mitteilung.

Trudeau habe am Donnerstag von zu Hause aus gearbeitet und mit dem US-Präsidenten Donald Trump, dem britischen Premierminister Boris Johnson und dem italienischen Premierminister Giuseppe Conte gesprochen, so Reuters weiter. "Ich werde weiterhin von zu Hause aus arbeiten und Besprechungen per Video- und Telefonkonferenz leiten", schrieb der Premierminister auf Twitter.

Landesweit wurden in Kanada bis Donnerstag 140 bestätigte Fälle einer Infektion mit dem Virus gemeldet.

rw DPA AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker