VG-Wort Pixel

Bodybuilder-Gift Synthol Lebensgefährliche Sucht: Brasilianer spritzt sich Muskeln

"Ein Traum wird wahr. Ich habe danach gesucht und ich habe gewonnen."
 Der professionelle Bodybuilder Valdir Segato hat beeindruckende Körpermaße. Sein Bizeps misst mehr als 58 cm und sein Brustumfang umfasst 120 cm. Doch die Ursache dafür ist kein spezielles Training, sondern ein gefährliches Medikament. 
 „Synthol kann man rezeptfrei in der Apotheke kaufen. Es ist nicht verboten, aber es ist eigentlich ein Produkt für Tiere.“
 Synthol, ein Gemisch aus Öl, Lidocain und Alkohol, wird ins Gewebe gespritzt und sorgt für eine Verdickung der Muskeln. Man wird davon nicht kräftiger, im Gegenteil: Das Synthol behindert die Sauerstoffzufuhr der Muskeln und birgt – bei falscher Anwendung - hohe gesundheitliche Risiken, die sogar zum Tode führen können.
 „Man fängt an, das Mittel in den Bizeps zu spritzen, der einen Umfang von 40 cm haben. Nach einem Monat wächst er um 5 oder 6 cm. Du siehst deinen Körper und merkst, wie
er wächst, und du willst mehr haben.“
 Seit seiner Kindheit interessiert sich der 48-Jährige für Bodybuilding.
 „Ich habe mit meiner Familie in einer einkommensschwachen Nachbarschaft gewohnt. Ich habe meinen Vater verloren. Als ich 16 war, hat sich mein Bruder umgebracht. Danach ist meine Mutter krank geworden und gestorben. Ich habe angefangen, Drogen zu nehmen. Und ich habe abgenommen. Die Leute haben mir Spitznamen wie "Magerer Hund“ oder "Schmaler Schädel“ gegeben. Also habe ich mein Leben geändert.“
 Nun ist Valdir die Aufmerksamkeit der anderen gewiss:
 „Das Beste ist, wenn Leute mich auf der Straße anhalten und sagen 'Wow! Wie haben Sie diesen Körper bekommen? Was haben Sie gemacht?‘ Die nennen mich Hulk, Schwarzenegger. Die nennen mich andauernd auch He-Man. Ich mag das.“
 Doch der Bodybuilder erntet nicht nur Komplimente:
 „Ich bekomme auch viele böse Blicke auf der Straße. Manchmal höre ich im Kopf, wie Leute mich verspotten.“
 Seine Freunde sorgen sich um seine Gesundheit.
 „Ich finde die Sache mit dem Synthol dumm. Er will sich schnell umbringen. Das glaube ich. Er denkt, dass es gut sei, und deshalb schweige ich. Aber tief in mir will ich ihn zum Aufhören bewegen. Er will das aber nicht.
Trotz schlechter Erfahrungen mit Muskelaufbaupräparaten will Valdir seinen Körper noch weiter aufpumpen.
„Einmal spritzte ich eine größere Dosierung von anabolen Steroiden und ich musste ins Krankenhaus. Die Ärzte sagten mir, ich solle aufhören.“
 Valdir weigert sich, seine Träume aufzugeben. Er hofft,dass seine Muskeln ihm eines Tages Berühmtheit und Reichtum bringen.
 „Mein Traum ist, dass ich irgendwas mit meinen Muskeln und meinem Körper erreiche, eine Karriere, wer weiß. Sie werden irgendwas in Schwung bringen. Ich bereue gar nichts. Ich sehe mich im Spiegel und ich fühle mich wohl."
Mehr
Valdir Segato hat große Muskeln. Doch sein Körper ist schwach und leidet unter dem Gift, das er sich spritzt, um so auszusehen. Der Brasilianer will trotz der gesundheitlichen Probleme nicht damit aufhören.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker