VG-Wort Pixel

Im Test: Diäten Abnehmen - aber wie?


Diäten gibt es viele, aber gesund sind nur einige. Langfristig schlank machen die wenigsten. Welche Ess-Regel für Sie am besten ist und welche am meisten Spaß macht, haben wir für Sie untersucht.

Zwickt die Hose? Spannt die Bluse? Untrügliche Zeichen, dass sich ein paar Kilos zuviel um die Leibesmitte angesammelt haben. Also runter damit! Aber welche Diät ist die beste?

Schließlich meinen viele Magazine, Vereine und Institutionen, das einzig wahre Patentrezept zum Abnehmen gefunden zu haben. Doch meist sind die Pfunde schneller wieder drauf als gedacht: Der so genannte Jojo-Effekt ist gefürchtet und gefährlich - oft häuft sich nach der überstandenen Diät noch mehr Fett an, als zuvor vorhanden war.

Viele Abnehm-Programme taugen allenfalls als Starthilfe, als Ess-Regel über Jahre sind sie nicht geeignet. Manche Diäten schaden dem Körper sogar mehr als dass sie nutzen. Zum Beispiel, wenn sie den kompletten Verzicht auf bestimmte Lebensmittel verlangen. Dadurch bekommt der Organismus nicht alle Nährstoffe, die er braucht. Fakt ist: Wenn Sie Ihr Ess-Verhalten nicht dauerhaft ändern, werden Sie auf lange Sicht nicht dünner werden.

Welche Diät wirklich etwas bringt und was sich hinter den verschiedenen Trends verbirgt, haben wir für Sie untersucht. Wir haben sechs der gängigsten Methoden ausgewählt und sagen Ihnen, welche für wen am besten geeignet ist.

Nicole Simon

Die neue Brigitte-Diät

Das Prinzip

Die regelmäßig nach neuen Erkenntnissen der Ernährungswissenschaft überarbeitete Diät bietet ein Training für die langfristige Umstellung auf ausgewogene Ernährung. Neu ist die Orientierung an der Energiedichte, also der Kalorienzahl pro Gramm, für alle Mahlzeiten. So lassen sich kalorienarme Sattmacher gut erkennen.

Das Paket bietet nicht nur viele Rezepte für Kochfans, sondern auch ein Ampelsystem, das bei Auswahl und Portionierung von Fertigprodukten hilft. Das begleitende Sportprogramm, auch im Internet nachzulesen, unterscheidet Anfänger und Fortgeschrittene. Zusätzlich angeboten werden Online-Newsletter und verschiedene Handy-Services. Zweimal jährlich starten deutschlandweit Abnehmkurse in Kooperation mit der Barmer Ersatzkasse.

Das Online-Angebot

Neben dem frei zugänglichen, ergänzenden Online-Angebot ist über www.brigitte.de die Registrierung bei einem kostenpflichtigen Brigitte-Diät-Coach möglich. Er erstellt individuelle Speise- und Sportpläne und schreibt Einkaufslisten, informiert und motiviert. Interessierte können sich untereinander austauschen und persönlichen Rat von Fachleuten einholen.

Die Nachteile

Die Vorschläge für Verhaltensänderungen sind in der Zeitschrift etwas knapp gehalten, werden aber online gut ergänzt. Hauptzielgruppe sind Frauen, Männer fühlen sich eher nicht angesprochen.

Angebot und Preise

"Brigitte", Heft 2/2008, kann für 14 Cent pro Minute über die Telefonnummer 01805 - 8618000 bestellt werden oder über die Mail-Adresse Heft-Service@guj.de. Es kostet 2,40 Euro zuzüglich Porto, als Download 1,80 Euro.

Ein Buch gibt es auch. Susanne Gerlach und andere: "Brigitte-Diät. Das Programm, das in mein Leben passt", Diana Verlag, 2007, 191 Seiten, 16,95 Euro. Der Brigitte-Diät-Coach kostet monatlich 14,90 Euro, vierteljährlich 34,90 Euro, halbjährlich 59,90 Euro, jährlich 99,90 Euro.

Angela Clausen

Die Fit-for-Fun-Diät

Das Prinzip

Spaß an der Bewegung steht im Vordergrund dieses Programms. Dabei werden auch Trendsportarten mit eingeschlossen. Eine Variante setzt den Schwerpunkt auf Wellness und Entspannung. Die Diät setzt nach den herkömmlichen Ernährungsempfehlungen auf kohlenhydratreiche und fettarme Ernährung, die so reichhaltig ist, dass trotz des Sports kein Hunger aufkommt. Das Abnehmtempo ist moderat. Das Programm bietet Tipps für die Zeit nach der Diät.

Das Online-Angebot

Geboten werden unter www.fitforfun.de/ernaehrung lediglich ein BMI- und ein Kalorienrechner sowie die Möglichkeit, sich einen Trainingsplan erstellen zu lassen (www.fitforfun.de/planet-fit/personal-trainer). Dafür ist alles kostenlos.

Der Nachteil

Sport und Freude an der Bewegung ist der Dreh- und Angelpunkt. Wer dafür Zeit und Lust nicht dauerhaft aufzubringen vermag, sollte sich nach einem anderen Programm umsehen.

Angebot und Preise

Dörte Helberg und andere: "Die neue Fit for Fun Diät", Südwest Verlag, 2005, 173 Seiten, 16,95 Euro. Zusätzlich gibt es Verschiedene Fit-for-Fun-Ratgeber mit diversen Sportübungen für Problemzonen.

Angela Clausen

PfundsFit

Das Prinzip

Das vom Ernährungspsychologen Volker Pudel und der AOK Baden-Württemberg entwickelte zehnwöchige Mitmachprogramm will Genuss ohne schlechtes Gewissen vermitteln sowie mehr Lebensspaß und Wohlbefinden.

Das Hauptaugenmerk wird auf den bewussten Umgang mit Fett gelegt. Wer dem Programm folgt, darf essen, was er will, solange er die wöchentliche so genannte Fettaugen-Bilanz einhält. Die Regeln können leicht behalten werden, die psychologischen Tipps sind lebensnah, radikale Verbote sucht man vergebens. Das Bewegungsprogramm kann auf die persönlichen Vorlieben zugeschnitten werden und bezieht Alltagsaktivitäten mit ein, genauso wie die Trendsportarten Walking, Nordic Walking, Laufen, Radfahren, Inlineskaten und Schwimmen.

Das Online-Angebot

Ein vierwöchiger Onlinekurs für Neu- und Wiedereinsteiger auf www.pfundsfit.de bietet interaktive Tests und eine individuelle Beratung. Per E-Mail werden Tipps geliefert. Erstes Thema sind Verhaltensänderungen, dann folgen Anregungen für richtiges Essen, Bewegen und schließlich Motivationshilfen für die Zukunft. Das Angebot ist kostenlos.

Der Nachteil

Das Konzept setzt vor allem auf Kohlenhydrate statt Fett - obwohl unbegrenztes Essen von Kohlenhydraten auch dick macht.

Angebot und Preise

Volker Pudel, Wolfgang Schlicht: "PfundsFit. Das Abnehmbuch", Hampp Verlag, 2005, 159 Seiten, 14,90 Euro. "PfundsFit. Das Kochbuch", Hampp Verlag, 2006, 171 Seiten, 14,90 Euro. "Die besten PfundsFit-Rezepte", Hampp Verlag, 2007, 172 Seiten, 12,90 Euro.

Angela Clausen

Schlank im Schlaf

Das Prinzip

Morgens Kohlenhydrate pur, mittags eine Mischkost aus Kohlenhydraten und Eiweiß, zum Abendbrot eine Eiweiß-Mahlzeit ohne Kohlenhydrate. Zwischen den Mahlzeiten sollen mindestens fünf Stunden liegen.

Diese Diät - kombiniert mit regelmäßigem Sport - soll die Insulin-Ausschüttung niedrig halten und den Fettabbau beschleunigen. Speziell während der Nachtruhe könne der Körper so seine Fettreserven auf Hochtouren abbauen, lautet die These von Ernährungsmediziner Detlef Pape. Zusätzlich gibt es Abnehmgruppen, dort werden unter der Leitung von Ernährungsmedizinern zusätzlich Nahrungsergänzungen und diätetische Lebensmittel eingesetzt.

Das Online-Angebot

Das Angebot beschränkt sich auf einen Schlank-im-Schlaf-Online-Shop: www.schlankimschlaf.com. Hier werden nach dem Prinzip der Insulin-Trennkost zusammengesetzte Lebensmittel und Bücher angeboten, mit denen das Abnehmen erleichtert werden soll.

Die Nachteile

Ein Programm für disziplinierte Individualisten, für Familien nicht unbedingt geeignet. Die strengen Richtlinien machen Essen ziemlich kompliziert, selbst ein Stück Obst zwischendrin oder ein angebotenes Plätzchen sind tabu. Und Müsli ohne Milch zum Frühstück ist sicher auch nichts für jeden. Die angebotenen Produkte sind - außer in von einem Arzt befürworteten Einzelfällen - überflüssig. Ein eigenes Sportprogramm fehlt. Zudem beruht die Diät auf einer Theorie, die wissenschaftlich nicht bewiesen ist.

Angebot und Preise

Detlef Pape und andere: "Schlank im Schlaf", Gräfe und Unzer Verlag, 2006, 191 Seiten, 19,90 Euro. "Schlank im Schlaf - Das Kochbuch. 150 Insulin-Trennkost-Rezepte für morgens, mittags, abends", Gräfe und Unzer Verlag, 2007, 142 Seiten, 14,90 Euro. Zudem gibt es eine telefonische Ernährungsberatung "Insulean" unter der Telefonnummer 0201-7495577, im Internet können Sie sich ebenfalls informieren: www.insulean.de.
Angela Clausen

Mehr zum Thema Schlank im Schlaf finden Sie auch bei unserem Partner fitforfun.de

Das Weight-Watchers-Programm

Das Prinzip

Das Programm von Weight Watchers ist für Menschen gemacht, denen der Austausch in einer Gruppe und die gegenseitige Motivation helfen. Bei wöchentlichen Zusammenkünften erfahren die Teilnehmer ernährungswissenschaftliche Zusammenhänge, und sie erhalten Tipps zum Durchhalten. Als Grundlage dient das leicht verständliche Programm "FlexPoints mit 18 Sattmachern", das auch für gelegentliche Schlemmereien Raum lässt.

Das individualisierbare Bewegungsprogramm bezieht Alltagsbewegungen mit ein. Beim Sport zusätzlich gewonnene Aktivpunkte können gegen Lebensmittel-Punkte eingetauscht werden. Abnehmen soll hier in kleinen Schritten erfolgen, zunächst sind zehn Prozent des Ausgangsgewichts vorgesehen. Zwischen den Gruppentreffen kann man sich von einem Weight-Watchers-Assistenten im Internet weiterhelfen lassen. Bei einer Fernkursvariante werden alle Materialien nach Hause geschickt.

Das Online-Angebot

Das kostenpflichtige Programm "Weight Watchers Online" über www.weightwatchers.de ermittelt die persönliche Punktezahl und verfolgt den Gewichtsverlauf. Ein Kalkulator hilft bei der Auswahl von Mahlzeiten und Aktivitäten. Es besteht Zugriff auf 750 Rezepte und eine Datenbank mit Punkte-Werten für 27.000 Lebensmittel einschließlich typischer Restaurantgerichte.

Der Nachteil

Die Gruppenleiter sind meist ehemalige, erfolgreiche Teilnehmer ohne qualifizierte Ausbildung im Ernährungsbereich.

Angebot und Preise

Die wöchentlichen Treffen kosten je 11 Euro. Zahlen Sie monatlich 39 Euro, entfällt die Anmeldegebühr von etwa 15 Euro und Sie bekommen zusätzlich Online-Unterstützung zwischen den Treffen. Sie können Kontakt aufnehmen über die Telefonnummer 01802- 009944, das kostet 6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz. Das Online-Programm kostet 44,90 Euro für den ersten Monat, anschließend monatlich 14,95 Euro; oder für drei Monate 59,95 Euro, anschließend monatlich 14,95 Euro.

Angela Clausen

Die BCM-Diät

Das Prinzip

Das BCM-Diät- und Ernährungsprogramm richtet sich an deutlich Übergewichtige. BCM steht für Body-Cell-Mass, die Körperzellmasse. Das Programm arbeitet mit Kleingruppen, meist in Zusammenarbeit mit Arztpraxen. Ziel ist einerseits die Gewichtsreduktion, zunächt um maximal drei BMI-Einheiten; andererseits sollen die Teilnehmer neue Ess- und Bewegungs-Verhaltensweisen erlernen.

Das Programm startet mit zwei Tagen Formula-Diät, einem Getränkepulver zum Anrühren. Dann wird schrittweise auf normale Mischnahrung umgestellt, schließlich auf drei fettarme, kohlenhydrat- und ballaststoffreiche Mahlzeiten. Der Erfolg wird regelmäßig geprüft, indem die Körperzellmasse gemessen wird.

Das Online-Angebot

Das kostenpflichtige Online-Programm über www.bcm-at-home.de beinhaltet 52 Themen mit Hinweisen und Trainingsaufgaben zum Abarbeiten, ein kostenloser zweiwöchiger Testzugang ist möglich. Die Abnehmprodukte können dann online bestellt werden.

Die Nachteile

Eine Formula-Diät gefällt nicht jedem. Die Qualität der Gruppentreffen und der Ernährungsberatung ist sehr unterschiedlich. Davon hängt es jedoch ab, ob Sie Ihr Verhalten erfolgreich ändern können. Tipp: Vereinbaren Sie eine Schnupperstunde. Ein Bewegungsprogramm wird nur selten angeboten.

Angebot und Preise

Der monatliche Beitrag für die Gruppentreffen inklusive Messung liegt bei 18 Euro. Hinzu kommen die Kosten für die Basis-Kost: Für 28 Portionen Diätdrink zahlen Sie 39,50 Euro. Kontakt über die Telefonnummer 01805 - 773266 (14 Cent pro Minute) oder über www.de.bcm.info. Das Online-Programm kostet 96 Euro.
Angela Clausen

Mehr zum Thema Diäten finden Sie auch bei unserem Partner fitforfun.de


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker