VG-Wort Pixel

Wissenschaft schnell erklärt Warum tut Liebeskummer so verdammt weh?

Liebeskummer ist grausam. Wir können das Leid der gekränkten Seele dabei körperlich spüren - Stechen in der Brust, um Atem ringen, mit den Tränen kämpfen. Vom romantischen Dichter bis zum melancholischen Songwriter haben alle immer gewusst: Es ist das Herz! Das gebrochene Herz, das erfrorene, leere, taube, einsame Herz. Thilo Mischke will wissen: Wieso ist Kummer keine Kopfsache? Warum fährt er mitten in unsere Mitte und drückt und presst und quält? Und wie können wir uns aus dem Tal der Tränen wieder befreien? Für Darwinisten ist die Sache ziemlich klar. Der Mensch bestraft sich leidend selbst, weil er eine Fehlinvestition in die falsche Beziehung gemacht hat. Aber reicht das kalte Kalkül der Wissenschaft tatsächlich aus, um Liebeskranke aus ihrem Elend zu erlösen?

Was ist "Fragen. Verstehen."?


Jede Woche gibt es neue, spannende Themen in der Wissenschaft. Doch verstehen kann sie kaum einer. Außer Christoph Koch, Leiter des Wissenschaftsressorts beim stern. Stellvertretend für all die Ahnungslosen befragt stern-Reporter Thilo Mischke seinen Kollegen. Zu aktuellen, aber auch fundamentalen Erkenntnissen der Wissenschaft. Und bekommt hoffentlich eine verständliche Antwort. Ganz getreu dem Namen des Magazins: Fragen. Verstehen.
Mehr
Liebeskummer kann grausam sein. Wir können das Leid sogar körperlich spüren: Stechen in der Brust, um Atem ringen, mit den Tränen kämpfen. Doch was ist tatsächlich dran, am Herzschmerz? 
Von Christoph Koch und Thilo Mischke

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker