HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

Eckart v. Hirschhausen: Sprechstunde: Die Leber wächst mit ihren Aufgaben

Eckart von Hirschhausen gewöhnt sich gerade das Weintrinken an. Natürlich nur, weil es gesund ist. Seine Hüsteltechnik kann auch Ihnen helfen, besser zu schlucken.

Eckart von Hirschhausen versteht eigentlich nichts von Weinen - hat aber eine Technik entwickelt, damit das nicht auffällt

Eckart von Hirschhausen versteht eigentlich nichts von Weinen - hat aber eine Technik entwickelt, damit das nicht auffällt

Rotwein schützt vor Herzinfarkt. Deshalb gewöhne ich mir gerade aus gesundheitlichen Gründen mühevoll das Weintrinken an. Mühevoll? Das Dumme ist ja, Rotwein darf man gar nicht einfach so trinken. Du musst etwas davon verstehen. Kein Biertrinker käme auf die Idee, dich in der Kneipe mit Verachtung zu strafen, nur weil du nicht über das Hopfenanbaugebiet seines bevorzugten Getränkes zu parlieren weißt. Bier ist Bier. Wein ist eine Wissenschaft. Mit einem eigenen Namen: Önologie. Die einzige Wissenschaft, die auch mit drei Promille noch fehlerfrei ausgesprochen werden kann.

Bevor Sie mich für den absoluten Banausen halten. Ich hab auch meine bevorzugten Lagen. Im Supermarkt. Regal-Lagen. Da kenn ich mich aus. Zum Mitbringen entscheide ich mich aus dem Bauch heraus - auf Bauchhöhe. Wichtig: Man überreicht Wein in seltenen Fällen verpackt. Wenn verpackt, nie Tetrapak.

Viel Spaß im Anbaugebiet

Zum Selbertrinken greife ich im Regal irgendwas auf Augenhöhe. Das schmeckt. Da darfst du ab 9,99 auch eine Banderole erwarten: Appellazione controlada fantas’a para ignorantes alemanes. Das heißt so viel wie: Wenn ihr Bürokraten in Deutschland wüsstet, wie viel Spaß wir hier in unserm Anbaugebiet haben? Ist es nicht verrückt, dass wir so sehr auf Kontrolle erpicht sind, bei einem Produkt, was maßgeblich dazu dient, die Kontrolle zu verlieren?

Ganz schlimm ist es, in Nobelrestaurants Wein zu bestellen. Beim Blick auf die Karte achte ich auf die Chance, ihn richtig auszusprechen. Bei den französischen Wörtern, deren Etymologie mir nicht so klar ist, stopfe ich im entscheidenden Moment unter dem Vorwand eines Hüstelns einfach direkt die Serviette in den Mund - dann geht's. Der geübte Sommelier traut den Gästen ohnehin gerade mal zu, sich zu beschweren, wenn die Reihenfolge der Buchstaben in der Karte nicht mit der auf dem Etikett übereinstimmt. Ich habe aber herausgefunden, wie die Jungs Respekt vor mir bekommen: Ich lasse jeden dritten Wein zurückgehen. Ein Schluck, und dann sage ich sehr bestimmt: "Ich glaube, dazu muss ich nichts weiter sagen, oder!" Die spuren. Keine Ahnung, ob der Wein noch gut ist oder nicht. Woher soll ich bitteschön wissen, wie Kork schmeckt?

DR. v. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN: Der "Doktor der Nation" startet sein eigenes Gesundheitsmagazin


Anklänge an Johannisbeeraromen

Beim Verkosten ist das Wichtigste: keine Aussage ohne Gegenfrage. Niemals dürfen Sie sagen: "Boah, der is ja voll rot!" Das reißen Sie den ganzen Abend nicht mehr raus. Sprechen Sie mit leichtem Säuseln: "Ich erahne in dieser Farbnuance Anklänge an Johannisbeeraromen von einer erdigen Lichtung im Spätsommerregen." In die peinliche Stille hinein schieben Sie nach: "Sie nicht auch?" Dann ist das Gegenüber erst mal am Schwitzen und Stammeln. Nach dem ersten Schluck verlautbaren Sie: "Was die Sonne noch in den letzten Tagen dieser Traube mitgegeben hat!" Klingt fantastisch und passt immer. Zu weiß und rot, Champagner, Traubensaft! Wichtig: Lassen Sie nach dem Satz den Blick in die weite Ferne schweifen. Das beeindruckt.

Zum Abgang sagen Sie schlicht: "Wahrlich, dieses Eichenfass schmeichelt dem hinteren Gaumen." Sollte Ihr Gegenüber wissen, dass das Zeug nie ein Eichenfass von innen gesehen hat, dann machen Sie sich eine weitere Eigenschaft von Alkohol zunutze - die retrograde Amnesie. Zu Deutsch: einfach nachgießen - und keiner weiß am nächsten Morgen mehr, mit wem und worüber gesprochen wurde.

Schutz vor Herzinfarkt kommt durch Alkohol

Übrigens. Egal, was Sie trinken, der Schutz vor Herzinfarkt kommt durch den Alkohol. Deshalb funktionieren auch Rotwein-Pillen aus der Apotheke nicht, und Bier ist gesünder als sein Ruf. Aber bevor Sie denken: Viel hilft viel, eine Warnung. Der Chinese sagt: Man soll aufhören zu trinken, bevor man glaubt, die anderen wollen einen singen hören. Medizinischer formuliert: Die Leber wächst mit ihren Aufgaben. Prost. Auf die Gesundheit!

Dieser Artikel stammt aus unserem Archiv. Zum Start des Magazins "DR. v. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN" spielen wir die besten Kolumnen des Arztes.

Wissenscommunity