HOME

Stern Logo Ratgeber Haut - Grundlagen

Aufbau der Haut: Eine vielschichtige Schutzhülle

Sie ist bis zu zwei Quadratmetern groß und etwa zehn Kilo schwer. Das macht die Haut zum größten und schwersten Organ des Menschen. Als wahres Multitalent leistet sie vieles.

Aufbau der Haut

Hornhaut, Lederhaut, Unterhaut - jede Hautschicht hat ihre Aufgabe

Eine entblößte Schulter, eine zarte Wange, unbedeckte Beine - kaum etwas ist so anziehend wie nackte Haut. Doch sie ist weitaus mehr als nur ein erotisches Signal und eine schöne Verpackung. Die menschliche Haut ist eines unserer vielseitigsten Organe mit verschiedenen wichtigen Aufgaben. Die kann sie nur erfüllen, weil sie wie eine Zwiebel aus unterschiedlichen Schichten aufgebaut ist: Ober-, Leder- und Unterhaut bilden eine schlagkräftige Einheit.

Die Oberhaut schützt, die Lederhaut wehrt sich

Aufgabe der Oberhaut ist es, den Körper vor Giften und Krankheitserregern schützen. Außerdem sorgt sie dafür, dass kein Wasser eindringen kann. Diese äußerste, sichtbare Hautschicht besteht zum größten Teil aus Hornzellen. Sie werden ständig neu gebildet, gleichzeitig werden alte Zellen abgestoßen. So erneuert sich die Oberhaut etwa einmal im Monat. In der obersten Hautschicht befinden sich auch die Melaninzellen. Sie bilden den Farbstoff Melanin, der die Haut vor UV-Strahlen und damit vor Sonnenbrand schützen kann.

Die unter der Oberhaut liegende Lederhaut besteht aus speziellen Die Haut bildet auch Finger- und Fußnägel und Haare. Haare wärmen uns und nehmen Tastempfindungen wahr. Im Mutterleib ist der Körper des Ungeborenen noch mit einem Flaum bedeckt. Diese zarten Lanugohaare werden im achten Schwangerschaftsmonat abgestoßen. Nur zu früh geborene Kinder sind noch damit bedeckt. Außerdem gibt es noch das Vellushaar, eine feine Körperbehaarung. In der Pubertät wandeln sich diese Härchen: Jungen wächst ein Bart, und bei beiden Geschlechtern sprießen im Genitalbereich und in den Achselhöhlen Terminalhaare. So nennen Experten voll ausgebildete Haare, die länger, dicker und dunkler sind als das zarte Körperhaar.

Aufgabe der Oberhaut ist es, den Körper vor Giften und Krankheitserregern schützen. Außerdem sorgt sie dafür, dass kein Wasser eindringen kann. Diese äußerste, sichtbare Hautschicht besteht zum größten Teil aus Hornzellen. Sie werden ständig neu gebildet, gleichzeitig werden alte Zellen abgestoßen. So erneuert sich die Oberhaut etwa einmal im Monat. In der obersten Hautschicht befinden sich auch die Melaninzellen. Sie bilden den Farbstoff Melanin, der die Haut vor UV-Strahlen und damit vor Sonnenbrand schützen kann.

Die unter der Oberhaut liegende Lederhaut besteht aus speziellen Eiweißen. Ihre Fasern sind netzartig verzweigt und verfilzt. Diese Struktur macht sie reißfest und gleichzeitig elastisch. Neben Adern und Lymphbahnen, Haarwurzeln und Drüsen liegen auch zahlreiche bewegliche Zellen in dieser Hautschicht. Sobald die Haut verletzt ist, werden sie aktiv. Sie bekämpfen Krankheitserreger oder auch Fremdkörper wie etwa Staubpartikel, die eindringen konnten. Außerdem sitzen hier die sogenannten Tastrezeptoren. Das sind spezialisierte Fühler, mit deren Hilfe die Haut wie eine große Messstation arbeiten kann: Sie messen ständig Berührung, Druck, Vibration und Dehnung und leiten diese Informationen an das Gehirn weiter.

Die Unterhaut ist tiefste Schicht der menschlichen Haut. Sie besteht aus lockerem Bindegewebe, in das Fettpolster wie kleine Kissen eingelagert sind. Fettzellen schützen vor Kälte, dämpfen Stöße ab und halten Reserveenergie bereit.

Haare und Nägel spüren Berührungen

Die Haut bildet auch Finger- und Fußnägel und Haare. Haare wärmen uns und nehmen Tastempfindungen wahr. Im Mutterleib ist der Körper des Ungeborenen noch mit einem Flaum bedeckt. Diese zarten Lanugohaare werden im achten Schwangerschaftsmonat abgestoßen. Nur zu früh geborene Kinder sind noch damit bedeckt. Außerdem gibt es noch das Vellushaar, eine feine Körperbehaarung. In der Pubertät wandeln sich diese Härchen: Jungen wächst ein Bart, und bei beiden Geschlechtern sprießen im Genitalbereich und in den Achselhöhlen Terminalhaare. So nennen Experten voll ausgebildete Haare, die länger, dicker und dunkler sind als das zarte Körperhaar.

Jedes Haar besteht aus dem Haarschaft, der aus der Haut herausragt, und der schräg in der Haut sitzenden Haarwurzel. Diese endet in der verdickten Haarzwiebel, die das Haar ernährt. Die Haarzwiebel bildet zusammen mit dem umgebenden Bindegewebe den Haarfollikel. Ein Kopfhaar wird bis zu sechs Jahre alt. Dann bildet die Haarzwiebel ein neues Haar, welches das alte wegschiebt. Deshalb verliert der Mensch jeden Tag bis zu hundert Haare.

Nägel sind gewölbte, etwa einen halben Millimeter dicke Hornplatten. Sie bedecken das obere Ende von Fingern und Zehen und schützen sie. Zudem sind sie wichtig für das Tasten: Sie helfen zu registrieren, wenn Druck auf die obersten Finger- oder Zehenglieder ausgeübt wird. Nägel bestehen aus Hornschuppen, die wie Dachziegel angeordnet sind. Die Nagelplatte liegt auf dem Nagelbett. Von dort aus wächst der Nagel ständig nach. In jeden Haarfollikel mündet mindestens eine beerenförmige Talgdrüse. Der Talg aus diesen Drüsen tötet Keime ab. Zudem fettet er Haut und Haare ein, damit diese nicht austrocknen. eter dicke Hornplatten. Sie bedecken das obere Ende von Fingern und Zehen und schützen sie. Zudem sind sie wichtig für das Tasten: Sie helfen zu registrieren, wenn Druck auf die obersten Finger- oder Zehenglieder ausgeübt wird. Nägel bestehen aus Hornschuppen, die wie Dachziegel angeordnet sind. Die Nagelplatte liegt auf dem Nagelbett. Von dort aus wächst der Nagel ständig nach. In jeden Haarfollikel mündet mindestens eine beerenförmige Talgdrüse. Der Talg aus diesen Drüsen tötet Keime ab. Zudem fettet er Haut und Haare ein, damit diese nicht austrocknen.

Drüsen produzieren Schweiß, Duft und Fett

In unserer Haut liegen Millionen Schweiß-, Duft- und Talgdrüsen. Schweißdrüsen umgeben die Haut mit einem Säureschutzmantel, der Bakterien abwehrt. Außerdem kühlt #links;http://www.stern.de/haut/erkrankungen/hyperhidrose-schwitzen-bis-der-arzt-kommt-638948.html;Schweiß#, wenn er auf der Haut verdunstet.

Duftdrüsen finden sich in der Schamregion, den Achselhöhlen und im Bereich der Brustwarzen. In der Pubertät beginnen sie Duftstoffe zu produzieren, die für die Sexualität wichtig sind.

Wolfgang Schillings
Themen in diesem Artikel
Buchtitel gesucht. Die Rückkehr ...
Der Titel des zweiten Bandes lautet "Die Rückkehr des <xyz>" Autor ist ein irischer Schriftsteller. Es geht um einen Mönch mit einem Sprachfehler. Als das Kloster von Dämonen angegriffen wird, kann er die Abwehr-Gebete, wegen seines Sprachfehlers, nicht so deutlich sprechen, wie seine Mönchsbrüder und der Geist einer Hexe geht deshalb auf ihn über. Seine Mönchsbrüder wollen ihn, um zumindest seine Seele zu retten, nun auf dem Scheiterhaufen verbrennen. Mit dem Geist der Hexe und etwas Flug-Salbe gelingt ihm aber die Flucht, auf einem Besen durch die Luft reitend. Zufällig belauscht er das Gespräch einer Frau, in die er sich verliebt hat und von der er sich ebenfalls geliebt fühlt. Dabei findet er heraus, dass sie ihn nicht als Mann liebt, sondern dass sie ihn für einen solchen Trottel hält, dass er ohne ihre mütterliche Fürsorge nicht lebenstüchtig sei und dass sie sich deshalb verantwortlich fühlt ihn mit ihrer Mutterliebe zu umsorgen. Tief verletzt hängt er seine Versuche, ein guter Mensch zu sein an den Nagel, will nun böse werden und schließt zu diesem Zweck einen Packt mit dem Teufel. Um den Packt zu besiegeln muss er ein mit Blut unterschriebenes Pergament mit dem Vertragstext verschlucken. Bei der anschließenden Überfahrt nach Frankreich wird er jedoch seekrank und kotzt sich seine Seele aus dem Leib. Dabei geht auch das Pergament mit dem Teufelspackt mit über Bord. Dadurch ist er an den Packt mit dem Teufel nicht mehr gebunden, plant aber weiterhin, mit Hilfe des Teufels ein böser Mensch zu werden. Dabei stellt er sich aber jedesmal so dusselig an, dass immer etwas Gutes dabei heraus kommt. Trotz der tiefen Verletzung durch die Frau, die er liebt, kann er sie doch nicht vergessen und schmachtet ihr auch weiterhin nach. Bei einem Hexenmeister lernt er einen Liebestrank zu brauen. Was er dann auch tut. Der Trank muss sehr lange ziehen. Während also der Trank auch während einer Abwesenheit weiter zieht, dringt eine Kuh in die Höhle ein, in der der Trank gebraut wird und säuft den Trank aus. Als der Mönch in die Höhle zurück kehrt, verliebt sich die Kuh augenblicklich in ihn und weicht ihm von da an nicht mehr von der Seite. Wie heißt der Mönch, der Held dieser Geschichte, und auch titel-gebend ist. Und wer ist der irische Autor?
Gerneralvollmacht und Insichgeschäft
Wir sind 3 Kinder und 2 haben Generalvollmacht. Unser Bruder hat Vorkaufsrecht eingetragen für die Elterliche Wohnung. Unsere Mutter ist im Mai 2016 gestorben, meinem Bruder war der Vater zu stressig im Haus also kam er 4 Tage nach Mutter s Tod ins Pflegeheim. Ich fragte meinen Bruder der in dem Haus wohnt wo auch die Eltern lebten was nun mit der Wohnung geschieht. Mein Bruder erklärte die bleibt leer es kommen keine Fremden ins Haus. Ich ging mit meiner Vollmacht zum Notar und fragte nach da in der Vollmacht geschrieben war den Besitz ordentlich verwalten. Ich bekam vom Notar die Auskunft vermieten oder verkaufen und wir benötigen einen Gutachter. Mein Bruder bekam 3 Wochen später von dem selben Notar die gleiche Information. Ein paar Tage später schickte mir mein Bruder eine Mail, er möchte die Wohnung kaufen, schickte mir ein leeres Dokument mit das ich unterschreiben soll und zu diesem Betrag geht dann die Wohnung an ihn über. Er wollte ein Gutachten bei der Gemeinde erstellen lassen wo seine ganzen Freunde im Ausschuss sitzen. Ich hab das natürlich nicht unterschrieben und wir holten (der andere Bruder und ich ) einen Gutachter. Die Wohnung mit 93 qm, riesigem Garten, Stellplatz, 2 Fam. Haus zentrale Lage mit S-Bahn-Anbindung wurde geschätzt auf 139.000 Euro. Also kam der nächste Kaufvertrag meines Bruders zu dem Wert.Mit dem Wert waren wir ebenso nicht einverstanden, warum verkauft man eine Wohnung zum Gutachterwert wenn man auf dem freien Markt einen total anderen Preis erzielt ! WIr setzten die Wohnung in Immoscout und hatten eine feste Kaufzusage für 218.000 Euro ! Hatten von unserem Bruder einen Termin gesetzt bekommen zum 30.11.16 sollen wir nachweisen wie wir einen Preis um die 200.000 erzielen wollen. Wir hatten unserem Bruder die Kaufzusage vor dem gesetzten Termin gesendet und boten ihm an die Wohnung für 200.000 Euro zu kaufen. Noch vor Ablauf und nach unserem Angebot kam von der Gegenseite .. tut uns leid die Wohnung ist seit 15.11.16 vermietet auf 3 Jahre ohne Kündigungsrecht von beiden Seiten, somit ist der Verkauf nicht mehr möglich ..... so nun kam der Hammer, das Schloss wurde ausgetauscht und ich kam weder in den Garten noch ins Haus. Wir haben Klage gestellt ! Bis der Termin auf dem Gericht endlich kam, wurde von unserem Bruder 3 x verschoben kam die Hiobsbotschaft bei dem Termin.. unser Bruder fuht im April 17 zu einem Notar, 100 km von unserem Wohnort und verkaufte sich die Wohnung mit seiner Vollmacht selbst zum Preis von 160.000 Euro... . ...58.000 Euro weniger als wir auf dem freien Markt bekommen hätten und natürlich steckt er ab diesem Termin die Miete ein. Wir haben Klage beim Landgericht gestellt...und jetzt kommt der Witz.. er kommt damit wahrscheinlich durch .. Wertgutachten waren 139.0000 Euro, wir hätten 218.000 Euro bekommen Differenz 58.000 Euro und er darf bis 30 % abweichen ! Was ist das denn für ein Gesetz .. Im Testament stand alles zu gleichen Teilen und wir sollen das Vorkaufsrecht unseres Bruders beachten.... 1, 16.08.17 starb Vater ! Rechtzeitig die Wohnung aus dem Erbe geholt ! Weiss jemand einen Rat ?