HOME

Stern Logo Ratgeber Haut

Neurodermitis

Neue Hoffnung bei Hautkrankheit

Neurodermitis: Hilft künftig eine Pille gegen den quälenden Juckreiz? 

Niedersächsische Forscher haben einen neuen Wirkstoff getestet, der gegen Entzündungen und Juckreiz bei Neurodermitis helfen soll. Eine solche Pille könnte Millionen Betroffenen helfen.

Scheinbar makellos präsentiert sich Kim Kardashian West in der Öffentlichkeit

Kim Kardashian und Co.

Sie zeigen öffentlich ihre Schuppenflechte

Kann sich sehen lassen - Kim Kardashian ist trotz Hautkrankheit immer perfekt geschminkt

Schmink-Tipps

Make-up ist auch bei Hautkrankheiten möglich

Selbstuntersuchung

ABCDE-Regel: So erkennen Sie bösartige Muttermale

Erysipel

Das sollten Sie über die Hautkrankheit Wundrose wissen

Eine Frau kratzt sich am Arm.

Zehntausende Fälle

Krätze grassiert in Deutschland – so erkennen Sie die Hautkrankheit

Die Krätze ist wieder auf dem Vormarsch

Ansteckende Hautkrankheit

Krätze auf dem Vormarsch - Liebespaare und Kinder besonders gefährdet

Hassan spielt Fußball

Epidermolysis

So geht es Schmetterlingskind Hassan zwei Jahre nach der OP

Hassan spielt Fußball

Gentherapie

Ärzte ersetzen Haut eines schwerkranken Jungen - und retten ihm wohl das Leben

Mutter Lindsey Hubley Gofundme

Bakterieninfektion

Mutter verliert nach Geburt ihres Sohnes Arme und Beine

Hautkrankheit PD: Heilung durch Seife, Disziplin und viel Geduld

Periorale Dermatitis

Diese Hautkrankheit hatte mein Leben 7 Monate im Griff – und so habe ich sie besiegt

Seltene Kollagenkrankheit

Raten Sie mal, wie alt dieses Model ist

Beine mit Nesselsucht

Hautkrankheit

Nesselsucht: Woher sie kommt und was man dagegen tun kann

Kunterbunter Widerstand

Amerikanerin mit Hautkrankheit wehrt sich gegen jahrelanges Mobbing

Seltene Hautkrankheit

Diese Frau überlebte, obwohl keiner an sie glaubte

Kim Kardashian

Hautkrankheit

"Mein großer Makel": Kim Kardashian spricht über ihre Schuppenflechte

Der 26-Jährige Abul Bajandar aus Bangladesh leidet an einer seltenen Krankheit

Extrem seltener Gendefekt

Mann mit "Baumkrankheit" soll Hilfe bekommen

Hautkrankheit Vitiligo

Ein Tattoo als Antwort auf blöde Blicke

Von Susanne Baller

Abbau von Luxus-Salz

Das rosa Gold von der Krim

Redakteur unerwünscht

WDR stellt Autor wegen Skandals um Hautcreme-Film frei

Oft ist klar, warum die Haut juckt. Ist der Auslöser nicht bekannt, sollte ein Arzt weiterhelfen

Jucken

Bitte nicht kratzen!

Das Wechselspiel von Körper und Seele zeigt sich deutlich auf unserer Haut.

Haut und Psyche

Spiegel der Seele

Krankheitszeichen

So wehrt sich die Haut

Würde diese Theorie Funktionieren ( Die Entstehung eines Universums aus einem schwarzen Loch )?
(Der Anfang der Theorie von mir ist unter dem Text der der nachvollzieungs hilfe mit einem 🙃 gekennzeichnet). Ich bin ein recht analysierendender und über mehrere Richtungen hinterfragender Menschen. Eine Theorie die mir in den sin Kamm aber die ich aus eigenemen Ermessensen erst zu grob und simple Fand aber Recht gut mit gängigenen Theorienen Einhergeht wie die (finde ich zu Erprobt stopende) Urknall Theorie, deren Ausbau wo sie durch ein höher dimensiodimensionales Schwarzes Loch aus ging und auch etwas von der multiversums Theorie. 🙃 Meine (mir imer noch zu vorkommende) Theorie geht davon das Der Urknall eine Explosion im und nicht des raumes ist, das ein extrem massereiches Schwarzes Loch das aufgrund des von mangelndem Nachschub Explodierte und durch diese kinetische Energie wie in der Urknall Theorie den Inhalt freisete. aber die Expansion des universums nicht die Ausbreitung des Raumes ist sondern viel ehr eine Zerstreuung Des Inhaltes in einem Raum stattfindet, vergleichbarear mit anderen Explosionen die Inhalt freizusetzenen. PS. ist zwar recht grob für meine persönlichpersönlichen Verhältnisse- (mache meist komplexere, effizientere und schlusvolgerungs fähigere Theorien und ist mir selber etwas schwammig ist eine meinens erachtens funktionell ergänzung zum Thema Uhrknall ) -und und verändertrt im grunde nur etwas den Blickwinkel gängiger Theorien aber in einen effektivenen und nachvollziehbaren weg. Diese Theorie ist Vorwiegend mit sipelerer hrangehensweise aufgebaut als meine anderen und dementsprechend mir etwas Unwohl sie zu veröffentlichen aber im Grunde eine meiner Meinung legitime logische Ergänzung. Was meint ihr?
Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?