VG-Wort Pixel

Malaysia Liegt es am Wasser? Forscher entdecken bislang unbekannte Hautkrankheit bei Riffhaien

Sehen Sie im Video: Neue Hautkrankheit bei Riffhaien in Malaysia.




Meeresbiologen in Malaysia untersuchen derzeit eine bisher unbekannte Hautkrankheit bei Weißspitzen-Riffhaien. Ihren Angaben zufolge habe man in den vergangenen Monaten weiße Punkte sowie dunkle Stellen an den Fischen gesehen. Sie ziehen in Erwägung, dass das seit Jahren wärmer gewordene Wasser etwas damit zu tun haben könnte. Meeresbiologe Davies Austin Spiji sagt, wieso: "Für die Fälle rund um die Insel Sipadan haben wir gute Gründe für diese Annahme, weil es hier kaum bis gar keine menschlichen Einflussfaktoren gibt. Sipadan ist zum Beispiel ein Meeresschutzgebiet, jede Form von Fischfang ist hier verboten. Somit können wir die Möglichkeit ausschließen, dass die bei den Haien beobachteten Verletzungen durch Fischereiaktivitäten entstanden sind. Und auch die geografische Lage von der Insel, irgendwo im Nirgendwo, mit kaum - und wenn überhaupt - kontrollierten menschlichen Aktivitäten, sagt uns, dass die Qualität des Meereswassers nicht durch häusliche Abwässer oder andere Quellen beeinträchtigt wurde." Die Wassertemperatur sei im Mai auf 29,5 Grad Celsius angestiegen. Damit ist sie jetzt einen Grad höher als im Jahr 1985. Die Daten aus den Berichten der Meeresbiologen würden sich nach Angaben der malaysischen Universität in Putra mit denen decken, die im Zuge einer Untersuchung zur Korallenbleiche aufgezeichnet wurden. Der Professor Mohamed Shariff Mohamed sagt: "Wir können sehen, dass viele Menschen immer noch nicht davon überzeugt sind, dass der Klimawandel ein wahres Problem ist. Viele denken, dass es eine erfundene Sache von Wissenschaftlern ist. Aber wenn man sich die Temperaturveränderungen, die Korallenbleiche und das alles ansieht, ich meine, wir können nicht ignorieren, dass dort Dinge passieren." Und diese Dinge würden aufgrund von erhöhten Temperaturen passieren, sagt Mohamed. Im Mai hatten Forscherinnen und Forscher versucht, Haie zu fangen, um Proben für weitere Untersuchungen zu entnehmen. Dieser Versuch war aber gescheitert. Im Juli wolle man es noch einmal probieren, hieß es.
Mehr
Immer mehr Weißspitzen-Riffhaie haben weiße Punkte und narbenartige Stellen auf ihren Häuten. Meeresbiologen glauben, dass das wärmer gewordenen Wasser etwas damit zu tun haben könnte.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker