HOME

Abbau von Luxus-Salz: Das rosa Gold von der Krim

Salz von der Krim ist ein Alleskönner: Bei Hautkrankheiten und Gelenkproblemen setzen Heilpraktiker auf das rosa Wundermittel. Aber das Meersalz kann noch viel mehr.

Ein Zug bringt die Salz-Ernte zur Produktionsstätte. Die Schienen werden direkt an die Salz-Becken gebaut - und nach der Ernte wieder abgerissen.

Ein Zug bringt die Salz-Ernte zur Produktionsstätte. Die Schienen werden direkt an die Salz-Becken gebaut - und nach der Ernte wieder abgerissen.

Das Geheimnis ist eine Alge: Die Dunaliella Salina produziert Beta-Carotin. Durch natürliche Verdunstung der rosa Sole entsteht ein besonders Salz: das Meersalz von der Krim.

Das Salz wird auf der Krim in kleinen Salzseen gewonnen, die einer windigen und sehr trockenen Region liegen. Nur so kann der wertvolle Stoff abgebaut werden. Seit Jahrhunderten ist das besondere Meersalz bekannt. Den ersten internationalen Preis gewann es auf Weltausstellung in Paris 1912. Damals wurde ihm wegen seiner besonderen Eigenschaften eine Goldmedaille verliehen.

Ist die Zeit zur Salz-Ernte gekommen, wird die Eisenbahnstrecke direkt zu den Becken verlegt. Nach der Trocknung findet das Meersalz in der Medizin und Heilkunde Anwendung, aber auch Spitzenrestaurants kaufen das rosa Gold zum Verfeiern von Speisen.

Schon seit Jahrhunderten ist das Salz ein Luxusprodukt. Bereits im Mittelalter wurde der Abbau betrieben, und das Salz gelangte nach Europa.

kg
Themen in diesem Artikel