HOME

Stern Logo Ratgeber Sexualität

Sex oder nie: Frauen stehen auf Humor

Was sind die wichtigsten Eigenschaften bei der Partnerwahl? Eine der weltweit größten Stichproben, die BBC Internet-Studie, zeigt erstaunliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Männer sollten demnach lieber an ihrem Humor feilen als an ihrem Aussehen.

Von Ulrich Clement

In der BBC Internet-Studie wurde 119.733 Männern und 98462 Frauen aus 53 Ländern eine Liste von 23 Eigenschaften vorgelegt. Frage: Welche sind die drei wichtigsten? Das Ergebnis: Männer achten bei ihrer Partnerinnenwahl erstens auf Intelligenz (49 Prozent unter den Top 3), zweitens auf gutes Aussehen (43 Prozent) und drittens auf Humor (42 Prozent). Für Frauen zählt Humor (53 Prozent) als wichtigste Männer-Eigenschaft, gefolgt von Intelligenz (44 Prozent) und Ehrlichkeit (39 Prozent). Geld und Sozialstatus landeten weit abgeschlagen auf den hinteren Rängen.

Bei allen Kulturen war der Geschlechterunterschied gleich

Trotz der Top-Position für Intelligenz und Humor: Der größte Geschlechtsunterschied ist das Aussehen der Partner, das den Männern (43 Prozent unter den Top 3) weitaus wichtiger ist als den Frauen (17 Prozent). Und das gilt über alle untersuchten Kulturen hinweg. Vergleicht man die 53 Länder, stellt sich heraus: In ausnahmslos jedem Land legen Männer mehr Wert auf das Aussehen der Frauen als umgekehrt. Forscher Richard Lippa nimmt das als Beleg für biologische Unterschiede, auf die die jeweilige Kultur kaum Einfluss hat. Ganz anders bei Charaktereigenschaften wie Ehrlichkeit, Freundlichkeit und Humor. Hier sind die Geschlechtspräferenzen in jeder Kultur anders.

Das gilt auch bei der Intelligenz: Hier kommt die Studie zu einer deutlich geschlechterpolitischen Aussage: Ihr zugrunde liegt ein von den Vereinten Nationen entwickelter Indikator, der für jedes Land den Stand der Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern angibt. In Ländern mit geringer Gleichberechtigung ist den Frauen die Partner-Intelligenz wichtiger als den Männern. Das Umgekehrte ist der Fall in Ländern mit stärkerem gender empowerment: Hier ist den Männern die Partner-Intelligenz wichtiger als den Frauen.

Interessant finde ich an der Studie, dass hier im geschlechterpolitischen Vergleich die Männer nicht nur defensiv und konservativ dastehen: Sie wollen intelligente und attraktive Frauen. Und wenn sie im Gegenzug den hoch bewerteten Humor anbieten, dann steht doch eine unterhaltsame Zukunft zwischen den Geschlechtern bevor.