HOME

Organspende: Zwillinge erkranken an einer Leberzirrhose - einer wird gerettet, der andere stirbt

Nicholas und Devin Coats aus dem US-Bundesstaat Louisiana sind eineiige Zwillinge. Sie haben eine seltene Genmutation, werden schwer leberkrank. Devin kann durch ein Spenderorgan gerettet werden - Nick stirbt. Das ist ihre Geschichte.

Go Fund Me-Page der Zwillinge: Freunde haben für die Familie Spenden gesammelt

Go Fund Me-Page der Zwillinge: Freunde haben für die Familie Spenden gesammelt

Als der Schmerz einsetzte, dachten alle zunächst an Wachstumsschmerzen. Nicholas saß in der Schule und klagte über Schmerzen in seinem Oberschenkel. Er rief seine  Margi Coats an und berichtete ihr von dem Symptom. Sie beschwichtigte, er sei gerade im Wachstum, kein Grund zur Sorge. Auch in der darauffolgenden Nacht hatte Nick die seltsamen Schmerzen in dem Bein. Am darauffolgenden Morgen waren sie schlimmer denn je. Seine Mutter brachte ihn in die Notaufnahme. Die Ärzte dort untersuchten Nicholas gründlich, sie nahmen ihm Blut ab und entdeckten, dass in seinem Blut zu wenige Blutplättchen waren. Weitere Tests ergaben: Nick - damals 17 Jahre alt - war schwer leberkrank. Er litt an einer fortgeschrittenen Leberzirrhose, vermutlich verursacht durch eine genetische Mutation.

Nick hat eine Leberzirrhose - Devin auch

Als Margi Coats den Ärzten erzählte, dass Nick einen eineiigen Zwillingsbruder habe, wurden die Ärzte hellhörig. Sie baten Margi, auch ihren zweiten Sohn Devin testen zu lassen. Der Verdacht der Ärzte sollte sich bestätigen: Auch der zweite Zwilling war an einer Leberzirrhose erkrankt. Für die Familie brach durch die Diagnose im März 2017 eine Welt zusammen. Auf der Facebook-Seite "Teen Twins Transplant: Nick and Devin's story" berichtete die Familie fortan über die Krankheitsgeschichte der beiden - und ihren schweren Kampf gegen die Krankheit.

Diesen Kampf hat Nick, einer der , nun verloren. Wie seine Mutter auf Facebook schreibt, ist der Junge am Montagabend verstorben. "Mein wunderschöner Sohn Nick hat diese Welt am vergangenen Abend gegen 20.30 Uhr verlassen. Mein Herz schmerzt, weil ich ein Kind verloren habe, das der Herr mir für die vergangenen 18 Jahre anvertraut hat", schreibt Margi Coats auf der Seite. "Trost spendet mir der Gedanke, dass wir uns eines Tages wiedersehen werden."


Devin hatte im Januar eine Spenderleber erhalten und konnte gerettet werden. Nick dagegen war zusätzlich an einem aggressiven Leberkrebs erkrankt, sein Gesundheitszustand verschlechterte sich rapide. Er bekam eine Chemotherapie und konnte aufgrund seiner Krebserkrankung keine Spenderleber erhalten. Fernsehsender berichteten über das Schicksal der Zwillingsjungs. Die Familie nutzte die Öffentlichkeit, um für Organspenden zu werben. Eine Spendenseite auf "Go Fund Me" wurde eingerichtet, um der Familie finanzielle Hilfe zukommen zu lassen.


Margi Coats schreibt weiter: "Obwohl Devin stark bleibt und weiß, dass Nick nun an einem besseren Ort ist, wird er sich einsam fühlen. Der heutige Tag und auch die kommenden Tage werden hart für ihn werden."

In Kürze wird Devin seinen High School-Abschluss machen. Auch Nick träumte davon, über die Bühne zu laufen und sein Abschlusszeugnis in seinen Händen zu halten, sagt Margi Coats. Diesen Weg wird Devin nun alleine antreten müssen - ohne seinen Zwillingsbruder.

Unfassbare Freude: Dieses Mädchen hat den wichtigsten Anruf ihres Lebens erhalten


ikr

Wissenscommunity