VG-Wort Pixel

Britischer Dirigent Christopher Hogwood ist gestorben


Der britische Dirigent Christopher Hogwood ist im Alter von 73 Jahren gestorben. Er war unter anderem wegen einer Biografie Georg Friedrich Händels auch außerhalb der Musikwelt bekannt.

Christopher Hogwood ist tot. Der britische Dirigent und Meister der Alten Musik sei zwei Wochen nach seinem 73. Geburtstag nach einer monatelangen Krankheit am Mittwoch in seinem Haus in Cambridge "friedlich eingeschlafen", wurde am Donnerstag auf Hogwoods Webseite mitgeteilt. Seine Familie sei bei ihm gewesen.

Hogwood war unter anderem durch eine Biografie Georg Friedrich Händels über die Musikwelt hinaus bekanntgeworden. Seit 1992 hatte er an der Royal Academy of Music in London Alte Musik gelehrt. Mit seiner 1973 gegründeten Academy of Ancient Music hatte sich Hogwood der Musik auf historischen Instrumenten gewidmet.

kup/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker