HOME

Drei ???-Jubiläum: Ewig junge Detektive

Seit 25 Jahren übernehmen die drei Hörspieldetektive Justus, Bob und Peter jeden Fall. Genauso wie die Sprecher, sind auch die Fans der drei hellen Köpfe aus Rocky Beach älter geworden.

Von Kai Behrmann

Nach Hamburg, wo 1979 in einem Tonstudio alles angefangen hat, kehren jetzt "Die drei ???" zurück, um in der Color-Line-Arena ihr 25-jähriges Jubiläum zu feiern. Vor 12.000 Zuhörern werden die Originalsprecher der drei Hobbydetektive aus Rocky Beach, Oliver Rohrbeck (Justus Jonas), Jens Wawrczeck (Peter Shaw) und Andreas Fröhlich (Bob Andrews), die erste Folge der Hörspielserie, "Der Superpapagei", auf der Bühne präsentieren. Ein Rahmen, der selbst die Stars des Abends überwältigt. "Nicht einmal Britney Spears hat es geschafft, die Halle ganz zu füllen", sagt Oliver Rohrbeck, der dem ersten Detektiv Justus Jonas seine Stimme leiht. Obwohl er und seine zwei Kollegen durch ihre Schauspielkarrieren daran gewöhnt sind, vor Publikum aufzutreten, so sind sie nicht frei von Lampenfieber. "Als Schauspieler tritt man nicht häufig vor so einer riesigen Kulisse auf. Die Verantwortung den Fans gegenüber, eine klasse Show abzuliefern lastet auf unseren Schultern", verrät Andreas Fröhlich alias Bob Andrews.

"Kopfkino" auf der Bühne?

Die Bedenken scheinen durchaus berechtigt. Die Faszination der Hörspiele besteht gerade in der Akustik und in der Phantasie, die der Hörer entwickeln muss. Die Gefahr ist, dass sich das "Kopfkino" nicht auf die Bühne übertragen lässt, wenn dort plötzlich die Gesichter zu den Stimmen sitzen. Werden die Fans also enttäuscht nach Hause gehen, weil sie sich Justus Jonas und Co. ganz anders vorgestellt haben? Um das zu verhindern, werden keine Bilder vorgegeben. "Der Superpapagei" wird nicht schauspielerisch umgesetzt, sondern live vom Manuskript abgelesen. Dazu sorgen eine Band und ein Team von Geräuschemachern für die akustische Untermalung. Und es ist auch nicht das erste Mal, dass "Die drei ???" auf der Bühne zum Leben erweckt werden. Bereits in den Jahren 2002/2003 waren die Originalsprecher mit großem Erfolg auf Tournee. Die drei haben also bewiesen, dass das ???-Gefühl sich nicht nur über den Kassettenrekorder einstellt.

Bei der ersten Tournee wurde das Stück "Master´s of Chess" extra für diesen Anlass geschrieben. In Hamburg ist das anders. In "Der Superpapagei" starten die Freunde aus Rocky Beach ihre Detektivlaufbahn. Trotzdem bietet die Jagd auf den französischen Meisterdieb Victor Hugenay nicht nur Altbekanntes von der Kassette. Das Manuskript der Tonbandaufnahme wurde um einige Szenen aus dem Buch ergänzt. So kommt es unter anderem auch zu einer Begegnung mit dem Erzfeind der "Drei ???", mit Skinny Norris.

Begeisterung um "???" ungebrochen

An Justus, Bob und Peter scheint die Zeit beinahe spurlos vorüber gegangen zu sein. An ihren Sprechern und an den ???-Fans ist sie es nicht. Die Kinder von damals sind heute erwachsen. Der Begeisterung der Anhängerschaft hat dies keinen Abbruch getan. Über die Jahre hat sich ein regelgerechter Kult um die drei ewig jungen Detektive entwickelt. War die Detektiv-Serie ursprünglich für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 8 bis 14 Jahren gedacht, sind heute rund 75 Prozent der Hörer zwischen 20 und 35 Jahren alt. Wie ist diese Interesse von Erwachsenen für drei pubertierende Teenager zu erklären?

Eine Antwort darauf fällt auch den Sprechern nicht leicht. Sie hätten auch niemals damit gerechnet, was sich für ein Kult um die von ihnen interpretierten Fantasiehelden entwickelt würde. Andreas Fröhlich, alias Bob Andrews, erklärt sich den Erfolg der "Drei ???" vor allem mit einem "Standortvorteil" gegenüber der Konkurrenz von TKKG oder den Fünf Freunden sowie mit dem Namen Alfred Hitchcock.

Justus, Bob und Peter ermitteln im fernen Kalifornien. Ihre Zentrale befindet sich auf einem Schrottplatz in Rocky Beach, nahe Hollywood. Der Name des Film-Mekkas steht für eine glitzernde, faszinierende Welt. Anders als zum Beispiel TKKG, die Verbrecher in einer Großstadt ohne Namen irgendwo in Deutschland jagen. Darüber hinaus ist die Palette der Charaktere größer, breiter und fantasievoller als bei anderen Hörspielen.

Name mit großer Wirkung

Obwohl Alfred Hitchcock nie eine Folge von "Die drei ???" geschrieben und nur seinen Namen zur Verfügung gestellt hat, sei dieser ein Prädikat für besondere Qualität, so Fröhlich. Für Kinder, die noch zu jung für "Psycho" oder "Die Vögel" waren, boten die den Einstieg in die spannende Hitchcock-Welt.

Ein Ende der Detektivkarriere von Justus, Bob und Peter ist noch lange nicht in Sicht. Ob die drei allerdings auch noch ihr 50-jähriges Jubiläum erleben werden, bezweifelt Jens Wawrczeck: "Wir werden auf jeden Fall noch eine Weile weitermachen. Aber nur so lange, wie sich die Stimmen noch glaubwürdig anhören."

Kriminalistische Boygroup aus Rocky Beach

Oder wie wäre es, "Die drei ???" erwachsen werden zu lassen? "Eine interessante Idee", findet Oliver Rohrbeck, "die aber wahrscheinlich nicht funktionieren würde." Der Versuch, den drei Jungs eine Freundin an die Seite zu stellen, ist bereits gescheitert. Die Hörer lieben ihre drei Helden so wie sie sind: als Singles, deren einzige Leidenschaft die Aufklärung von dunklen Geheimnissen ist. Oliver Rohrbeck selber bezeichnet die drei Detektive als "asexuelle Wesen die in einer Art homoerotischer Männerwirtschaft leben." Und so wird die kriminalistische Boygroup aus Rocky Beach wohl auch in den nächsten Jahren ewig jung Gespenstern, Kunstdieben und anderen zwielichtigen Gestalten das Leben schwer machen.