HOME

Deutscher Karikaturenpreis: Gerhard Glück gewann das Schätzchen

Der Karikaturist Gerhard Glück hat den Deutschen Karikaturenpreis 2005. Er überzeugte die Jury mit seiner Interpretation des Themas "Zur Sache, Schätzchen!".

Gerhard Glück ist der Sieger des Deutschen Karikaturenpreises 2005. Der 61-jährige Karikaturist aus Kassel überzeugte die Jury mit seinem Bild "Immer die gleiche Masche, Lydia Brumsig lauert wieder auf eine Mund-zu-Mund-Beatmung!".

Der zweite Preis ging an Adam Trepczynski. Stephan Katz und Max Goldt (Katz & Goldt) belegten Platz drei. "Zur Sache, Schätzchen!" hieß das Thema des diesjährigen Wettbewerbs, zu dem 76 namhafte Karikaturisten insgesamt 400 Arbeiten eingereicht hatten.

Die feierliche Preisverleihung fand im Schauspielhaus Dresden statt. Lilo Wanders bat passend zum Thema "Zur Sache, Schätzchen!" die Preisträger zu interessanten Gesprächen aufs Bühnensofa, die Laudationes für die Sieger hielt jeweils der Kabarettist Tom Pauls.

Unter Karikaturisten gilt der mit insgesamt 10.000 Euro dotierte Deutsche Karikaturenpreis - verliehen von der Sächsischen Zeitung - als der bedeutendste seiner Art in Deutschland. Erstmals wird der Preis in diesem Jahr von der Radeberger Exportbierbrauerei unterstützt. Nach den Vorjahreswettbewerben nahmen die teilnehmenden Karikaturisten auch das diesjährige Thema "Zur Sache, Schätzchen!" dankbar auf, um ihre satirische Kunst auf die Bleistiftspitze zu treiben. Themen der vergangenen Jahre trieben waren "Prost Mahlzeit!", "Medien 2050", "Viva Europa" und "Dumm gelaufen".

Die Ausstellung

Im Anschluss an die Preisverleihung sind in einer Ausstellung die eingereichten Arbeiten - Cartoons und Karikaturen - zu sehen. Die Ausstellung ist vom 14. November 2005 bis 15. Januar 2006 täglich von 10 bis 19 Uhr, dienstags nur 10 bis 15 Uhr im Haus der Presse, Foyersaal (Schließtage 24. und 31.12.2005), Ostra-Allee 20, 01067 Dresden zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Der Katalog

Der Ausstellungskatalog enthält die besten Arbeiten der teilnehmenden Karikaturisten und kann zum Preis von 14,90 Euro in der Ausstellung oder ab dem 14. November 2005 unter ww.deutscherkarikaturenpreis.de erworben werden.

che