HOME

"Das Parfum": Eichingers goldene Nase

Die Filmwelt schaut gespannt auf München. Dort wird die Weltpremiere von "Das Parfum" ausgestrahlt. Produzent Bernd Eichinger bannte Patrick Süskinds Bestseller mit viel Aufwand und großem Staraufgebot auf die Leinwand.

Es soll das Kinoereignis des Jahres werden: An diesem Donnerstag feiert "Das Parfum" nach Patrick Süskinds gleichnamigem Bestseller in München seine mit Spannung erwartete Weltpremiere. Die Liste der prominenten Gäste ist lang: Zu den Stars des Abends gehört der britische Shooting-Star Ben Whishaw ("Layer Cake"), im Film der von Düften besessene Parfumeur-Geselle Jean- Baptiste Grenouille. Erwartet wird auch Alan Rickman ("Harry Potter"). Er spielt den Kaufmann Antoine Richis, dessen Tochter Laura (Neuentdeckung Rachel Hurd-Wood) von Grenouille umworben wird. Nach weiteren Galavorstellungen in Berlin und Köln soll der rund 50 Millionen Euro teure Film am 14. September in die Kinos kommen.

Lediglich Hollywood-Star Dustin Hoffman ("Rain Man") ist trotz seiner großen Rolle als Parfumeur Giuseppe Baldini bei der Münchner Premiere verhindert. Auch der äußerst öffentlichkeitsscheue Süskind wird nach Einschätzung des Münchner Filmproduzenten Bernd Eichinger nicht erscheinen: "Ich glaube, dass er diese Art von Öffentlichkeit einfach nicht aushält", sagte Eichinger.

Exklusives Parfum für mehrere Millionen Dollar

Der Filmemacher hatte sich bei Süskind seit Erscheinen des Buches 1985 um die Filmrechte bemüht. In der Zwischenzeit wurde "Das Parfum" ein Weltbestseller - es wurde in 45 Sprachen übersetzt und mehr als 15 Millionen Mal verkauft. Erst 2001 willigte Süskind schließlich ein und verkaufte Eichinger die Rechte - für fünf bis zehn Millionen Dollar.

Erzählt wird die Geschichte des Jean-Baptiste Grenouille, der keinen Körpergeruch, dafür aber einen übermenschlich ausgeprägten Geruchssinn besitzt und bald die besten Parfums aller Zeiten mischen kann. Als seine Kunst zur Obsession wird und er mit Hilfe menschlicher Duftaromen ein einzigartiges Parfum schaffen will, wird er zum Mörder. Die Opfer sind junge, hübsche Frauen, die ihn mit ihrem besonderen Duft magisch anziehen und die er im Tod ihrer Gerüche beraubt.

DPA / DPA