VG-Wort Pixel

Netflix-Film Diese Szenen in "Don't Look Up" haben viele Zuschauer verpasst

Netflix-Film mit Starbesetzung: DiCaprio und Lawrence retten die Welt in "Don't Look Up"
Sehen Sie im Video: Netflix-Film mit Starbesetzung – DiCaprio und Lawrence warnen die Welt in "Don't Look Up" vor einem tödlichen Kometen.
Mehr
Im Netflix-Film "Don't Look Up" droht der Weltuntergang – doch niemand will den warnenden Wissenschaftlern zuhören. Was viele Zuschauer nicht bemerkt haben: Nach dem vermeintlichen Ende des Films geht es noch weiter.

Kein Film wird derzeit häufiger auf Netflix angeschaut als "Don't Look Up" – und keine Produktion sorgt aktuell für mehr Diskussionen als die mit Stars gespickte Weltuntergangssatire. Darin rast ein Komet auf die Erde zu, der die Menschheit zu vernichten droht. Die Wissenschaftler:innen Dr. Randall Mindy (Leonardo DiCaprio) und Kate Dibiasky (Jennifer Lawrence) versuchen, die Welt zu warnen, werden aber größtenteils ignoriert. Manche halten den Film für oberlehrerhaft und langweilig, einige kritisieren die vorhersehbare Handlung, für andere wiederum ist "Don't Look Up" eine überaus relevante Parodie auf die großen Probleme der Menschheit im 21. Jahrhundert. (Lesen Sie hier die stern-Kritik zu "Don't Look Up".)

Allerdings dürften viele Zuschauerinnen den Streifen von Oscar-Preisträger Adam McKay gar nicht bis zum Ende geschaut haben. Es gibt einige Szenen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit dem Großteil entgangen sind. Nach dem Beginn des Abspanns geht es nämlich noch weiter. (Achtung: Es folgen Spoiler zum Ende von "Don't Look Up". Wenn Sie noch nichts darüber erfahren wollen, lesen Sie nicht weiter.)

"Don't Look Up": So geht es nach dem Ende weiter

Vergeblich haben Mindy und Dibiasky versucht, Politiker und Weltbevölkerung zu warnen. Ihre Botschaft wurde nicht ernstgenommen, eine zu spät gestartete Rettungsmission ist gescheitert, der Komet trifft die Erde mit voller Wucht. In der vermeintlich letzten Szene sitzt Mindy mit seiner Familie und Dibiasky am Essenstisch, sie beten. Dann kommt es zum Einschlag. Hier dürften viele Zuschauer bereits ausgeschaltet haben – zu früh.

Denn nach ein paar kurzen Credits, die schon wie der Abspann aussehen, wird noch gezeigt, wie es nach dem Weltuntergang weitergeht. Eine Gruppe von Menschen hat sich – wie von der US-Präsidentin (Meryl Streep) im Film bereits angekündigt – rechtzeitig mit einem Raumschiff retten können, sich einfrieren lassen und landet 22.740 Jahre später auf einem anderen Planeten. Dieser sieht zunächst lebensfreundlich aus, die darauf lebenden Tiere entpuppen sich aber als feindselig.

Was kommt nach dem Weltuntergang?

Und auch auf der Erde hat der Komet nicht alles Leben ausgelöscht. In der wirklich allerletzten Szene von "Don't Look Up" kämpft sich der etwas trottelige Sohn der US-Präsidentin (Jonah Hill), der von seiner Mutter auf der Erde zurückgelassen wurde, unter den Trümmern vor und feiert sich in einem Youtube-Video als letzter Überlebender der Katastrophe.

Mehr zum Thema

Newsticker