HOME

DVD: Twin Peaks

Diese ungewöhnliche TV-Serie von Star-Regisseur David Lynch machte vor etwa einem Jahrzehnt Furore. Vier DVDs entführen jetzt erneut in die verwirrenden Abgründe von Twin Peaks.

Vor über zwölf Jahren startete mit »Twin Peaks« ein ungewöhnliches TV-Experiment, das noch heute die Augen der Fans zum Leuchten bringt. David Lynch und Mark Frost luden den Zuschauer damals in die amerikanische Kleinstadt Twin Peaks ein. Hier muss der FBI-Agent Dale Cooper (Kyle Maclachlan) in einem Mordfall ermitteln. Ausgerechnet die überall beliebte Laura Falmer wurde ermordet.

Für den netten Dorfsheriff Harry S. Truman ist der Fall bereits klar. Doch weiß er wirklich, wer der Mörder ist? Bis der endlich gefunden ist, zieht sich der Fall durch etliche Folgen der Fernsehserie. Doch es geht gar nicht nur um den Mord. Es geht um Twin Peaks, um die verschlafene Kleinstadt mit den zwei Gesichtern. Hier liegen die spießige Normalität und das unheimlich Ungewohnte im engen Clinch miteinander. Der Zuschauer, der sich in Twin Peaks sofort heimisch fühlt, wird von Lynch und Frost immer wieder um die Ecke geführt, um hinter die Kulissen zu schauen. Dorthin, wo der Schrecken sitzt. Eben noch hat der Zuschauer im Geiste mit der netten Diner-Besitzerin Norma Jennings geflirtet, da verschlägt ihn die Serie auch schon zur schrägen Log Lady. Nett und Böse ergibt eine spannende Melange - und am Ende weiß man nicht, wer auf welcher Seite steht.

Paramount sammelt den Pilotfilm und die erste Staffel mit sieben Folgen auf vier DVDs. Ein edler Schuber zum Aufklappen verwaltet die Scheiben. Schade ist, dass die englischen Folgen einen 5.1-Sound bieten, die deutsche Spur aber nur einen Monoklang aufweist. Versöhnlich stimmen die DVD-Extras. Da gibt es eine Einführung zur Serie, ein Interview mit Mark Frost, ein Twin-Peaks-Adressbuch, einen Audiokommentar von vielen Beteiligten, eine Einführung der Log-Lady und Drehbuchanmerkungen im Film.

Carsten Scheibe

Ton/Bild: Mono/4:3; Laufzeit: 411 Minuten

Themen in diesem Artikel