Fußballnationalmannschaft Trickfilmer karikieren deutsche Elf


Die WM-Dokumentation "Deutschland. Ein Sommermärchen" geht in die zweite Runde. Doch dieses Mal hat Star-Regisseur Sönke Wortmann seine Finger nicht im Spiel. Denn Klinsi & Co. setzen ihre Filmkarriere als Knetfiguren-Karikaturen fort.
Von Daniel Hopkins

Die deutsche Fußballnationalmannschaft bereitet sich stramm auf die Europameisterschaft 2008 in Österreich und der Schweiz vor. Doch der Fan, der sich gerade an die bewegten Wortmann-Bilder aus der Teamkabine der deutschen Kicker gewöhnt hat, wartet vergeblich auf authentische Szenen aus den Trainingslagern. Einen imaginären Blick in den Alltag des Bundeskaders gewährt jedoch die Frankfurter Firma Scopa Medien. Sie kreiert Akteure wie Jürgen Klinsmann, Oliver Kahn, Michael Ballack oder Bastian Schweinsteiger allerdings selbst: als Knetfiguren, die im Internet ihr Unwesen treiben.

"Wir wollen die Mannschaft im Vorfeld der Europameisterschaft 2008 mit kurzen, witzigen Trickfilmen begleiten", sagt Produzent Thomas Schneider-Trumpp von Scopa Medien. Dabei nehmen die Knetfiguren im Stile der Kinolegenden "Wallace & Gromit" aktuelle Erlebnisse der Profikicker aufs Korn. Die ersten Folgen sind bereits online gegangen.

Jogi Löw in geheimer Mission

"Wir lassen uns aber auch fiktive Storys einfallen", so Schneider-Trumpp zu stern.de. So werde der geplante Internet-Auftritt des Bundestrainers Jogi Löw als James-Bond-Parodie ins Netz gehoben. Mit Jogi008 (in Anlehnung an die Euro 2008) sollen die User mehr über die geheimen Trainingsmethoden der Mannschaft erfahren. Da redet der Produzent schon mal von Ideen wie der "Zidane-Kopfstoß", der bis zum Erbrechen geübt werden soll. Oder auch vom magischen Schuh, der die Kickertalente zum Titel führen wird.

Das Karikaturen-Konzept der Frankfurter Filmproduktionsfirma kommt gut an. Die Macher der Knetfiguren-Elf sind von der Resonanz auf ihre Idee überwältig. "Zeitweise konnten unsere Server mit dem Ansturm auf unsere Homepage nicht mithalten", sagt Schneider-Trumpp. Die Nachricht von den lustigen Episoden machte im Netz offenbar schnell die Runde. Auch Reaktionen aus der Nationalmannschaft blieben nicht aus. Das Management von Torwarttrainer Andreas Köpke habe bereits die CD der ersten Episoden bestellt. "Die waren total begeistert", sagt Schneider-Trumpp.

"Lehmann" - das neue, große Projekt

Jeweils ein bis zwei neue Folgen sollen ab Februar jeden Monat online gehen. Das nächste große Projekt heißt "Jens Lehmann", den die User als nächsten Mitspieler der Serie bestimmten. So viel kann der Produzent schon verraten: "Die Nummer eins im deutschen Fußballtor wird einen Spind mit vielen kleinen Zettelchen haben." Auch werde Lehmanns hoch bezahltes Engagement für Versicherungen eine Rolle spielen. Überdies sind auch Oliver Kahns glorreiche Zeiten im Internet gezählt: Sein ewiger Konkurrent wird ihn voraussichtlich mit einer Wachablösung von seinen Aufgaben entbinden.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker