HOME

Goldene Himbeeren: And the loser is ... Paris Hilton!

Bevor die Besten gefeiert werden, schmäht Hollywood traditionell die Schlechtesten. Die schlechtesten Schauspieler, Nebenrollen und Filme. Paris Hilton bekam gleich drei Goldene Himbeeren - genauso viele wie ein deutscher Regisseur.

Bei der Verleihung der "Himbeeren" für den schlechtesten Film des Jahres hat Mike Myers Produktion "Love Guru" gewonnen. Er erhielt außerdem die so genannten Razzies als schlechtester Schauspieler und für das schlechteste Drehbuch. Paris Hilton erhielt ebenfalls drei Himbeeren in Los Angeles: als schlechteste Schauspielerin in "The Hottie and the Nottie", für die schlechteste Nebenrolle in "Repo! The Genetic Opera" und für das schlechteste Filmpaar - zusammen mit ihren Partnern Christine Lakin und Joel David Moore in "Hottie". Damit stellte sie den Rekord von Eddie Murphy vom Vorjahr ein, der für seine diversen "Norbit"-Rollen auch drei Schauspieler-Himbeeren bekam.

Pierce Brosnan wurde für seine Nebenrolle in "Mamma Mia" mit einem der Negativpreise bedacht. Auch der deutsche Filmemacher Uwe Boll wurde bedacht: Für die schlechteste Regie in "In the Name of the King: A Dungeon Siege Tale", "1968: Tunnel Rats" und "Postal". "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" wurde als schlimmste Fortsetzung bezeichnet. Die unrühmliche Trophäe für das "schlechteste bisherige Lebenswerk" war dem deutschen Filmemacher Uwe Boll schon vor der Verleihung des Film-Spottreises sicher gewesen.

Boll revanchierte sich mit einem bissigen Video Nachdem die Preise seine Karriere zerstört hätten, lebe er nun in der sudanesischen Krisenregion Darfur, ließ er aus der Ferne wissen. Dort sei dank des Einsatzes von George Clooney und anderer Hollywoodgrößen die soziale Absicherung inzwischen besser als in New York. Der Mainzer Horror-Meister wäre gern, wie er zuvor versichert hatte, persönlich bei der "Razzie"-Gala erschienen, doch Dreharbeiten in Südafrika gingen für ihn vor. Dort dreht der für Videospiel-Verfilmungen bekannte Regisseur einen Actionthriller über die arabischen Dschandschawid-Milizen im Sudan: "Ein politischer Film, der natürlich auch sehr hart sein wird."

29. Verleihung der Goldenen Himbeeren

Die Goldenen Himbeeren würdigten in diesem Jahr zum 29. Mal Hollywoods unterirdischste Leistungen - 687 Filmfans in den USA und neunzehn anderen Ländern stimmten ab. Die Verleihung der Schmähpreise wird üblicherweise von den Stars gemieden, doch "Catwoman" Halle Berry machte 2005 eine Ausnahme: Sie holte am Vorabend der Oscar-Gala überraschend ihre Razzie-Trophäe ab und bedankte sich auf der Bühne überschwänglich für die Ehre.

Lesen Sie auch bei unserem österreichischen Partner news.at:
"Auflauf der Promis in Wien – auch Paris Hilton kommt zum Life Ball 2009"