HOME

KOMÖDIE: Jay und Silent Bob schlagen zurück

Der letzte Film von Comicstarautor Kevin Smith rund um die beiden Loser Jay und Silent Bob. Ein großes Staraufgebot gibt dem schrägen Humor noch zusätzliche Würze - für Fans also ein Leckerbissen.

Comicstarautor Kevin Smith ist auch als Filmregisseur ein Ausnahmetalent. Seine New-Jersey-Filmserie um die beiden Loser Jay (Jason Mewes) und Silent Bob (Smith selbst) sind für viele Freunde des verschrobenen Humors reiner Kult. Der neue Film soll nun aber die Geschichten um die beiden schrägen Kifferköpfe abschließen. Sie stehen wieder einmal vor einem angeranzten Einkaufsladen in Jersey und vertrödeln ihre Zeit, als ihnen gar Schreckliches zu Gehör kommt: Hollywood verfilmt ihren Comic Bluntman & Chronic. Ohne ihr Einverständnis. Jay und Silent Bob machen sich auf, um nach Hollywood zu reisen: Der Film muss verhindert werden.

»Jay und Silent Bob schlagen zurück« bietet nicht nur zwei absolut kultige Charaktere, sondern auch Parodien am laufenden Band. Filme wie »Road Trip«, »Blade«, »3 Engel für Charlie« und »Star Wars« werden mit aller Liebe zu den Originalen verarscht, dass es nur so kracht. Darüber hinaus lässt Smith keine Gelegenheit aus, um Schwulenwitze zu reißen, Fäkalscherze an den Mann zu bringen und jede Menge peinlicher Schoten zu filmen. Sein ganz spezieller Humor sorgt aber dafür, dass sich der Film meilenweit von ähnlichen Parodien abhebt. Allein die Darstellung des ewig schweigsamen Silent Bob ist glatt einen Oscar wert. Smith hat außerdem viele Freunde in Hollywood, die alle eine Cameo-Rolle im Film geben. Und so freut sich der Zuschauer auf Ben Affleck, Shannon Elizabeth, Chris Rock, Jason Biggs, Seann William Scott, Jason Lee, Carrie Fisher, Matt Damon und viele andere Stars mehr. Klarer Fall: Diesen Film werden Sie aus tiefster Seele lieben oder hassen.

Fans des Streifens freuen sich auf 70 Minuten Bonusmaterial, darunter einen Blick hinter die Kulissen, jede Menge Schwachsinn und etliche gelöschte oder erweiterte Szenen.

Carsten Scheibe

Ton/Bild: Dolby Digital 5.1/ 2,35:1; Laufzeit: 100 Minuten

Themen in diesem Artikel