HOME
Wahnsinn: Saki hat bei "The Biggest Loser" fast 100 Kilogramm an Gewicht verloren

The Biggest Loser

Plant Saki eine Schöhnheits-OP?

Vor ihm kann man nur den Hut ziehen: Saki hat bei "The Biggest Loser" knapp 100 kg verloren. Wie er das schaffte, erklärt er im Interview.

Saki ist "The Biggest Loser" 2018

Abnehm-Show

"The Biggest Loser"-Gewinner: So unglaublich viele Kilos speckte Saki ab

Dr. Christine Theiss hat früh das Potential von "The Biggest Loser"-Kandidat Christos erkannt

Dr. Christine Theiss

Wer wird "The Biggest Loser" 2018?

Mareike Spaleck auf dem Cover des "Playboy"

Mareike Spaleck

"The Biggest Loser"-Coach lässt im Playboy die Hüllen fallen

Michael Schulte

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Schulz oder Schulte - Scheitert für uns!

Snoozer mit Wecker

Aufwachen in Endlosschleife

Snoozer sind Loser: Warum der Wecker nicht den ganzen Morgen klingeln sollte

Annette Frier

Für Annette Frier ist Humor das Wervollste in der Partnerschaft

"Lucky Loser"

Bild von Donald Trump sorgt für kreativen Spott im Netz

Unglücksrabe

Mann liest seine Lottozahlen in der Zeitung, gewonnen hat er dennoch nicht

Die Wahrheit über coole Statusbeiträge

Auf Facebook ein Held, in Wirklichkeit ein Loser

Von Christoph Fröhlich
Zwei Daumen hoch für den Einzug ins Achtelfinale: Stephane Robert schied eigentlich schon als Qualifikant aus

Australian Open

Match der Lucky Loser mit französischem Sieger

Neu im Kino

Loser und andere Anti-Helden

Musiktipp der Woche

Megaloh singt "Ich bin kein Loser"

Ex-Deutsche-Bank-Chef

Was Ackermann wirklich sagen wollte

Eklat bei der Deutschen Bank

Ackermann soll Nachfolger "Loser" genannt haben

TV-Show mit Kickbox-Königin

Klage-Pingpong bei "The Biggest Loser"

Boetticher und die junge Liebe

Lolita für Loser

Von Sophie Albers Ben Chamo

Kinotrailer

"Ohne Limit"

"Gullivers Reisen"

Jack Black mal wieder als symphatischer Loser

"Looking for Eric"

Ein Fußballstar als Lebensberater

Existenzangst durch Jobverlust: Experten befürchten eine Zunahme der Suizide durch die Wirtschaftskrise

Welttag der Suizid-Prävention

Mehr Selbstmorde durch Krise erwartet

Von Lea Wolz

Sneak - das Kinomagazin 13/2009

Sympathische Loser und harte Rapper

Amoklauf von Winnenden

Der nette Junge mit den Waffen

Video

Was kuckt Kühn am 8. Januar?

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo