HOME
"The Biggest Loser"-Gewinnerin Alexandra Gregus erzählt ihre Erfolgsgeschichte

Alexandra Gregus

Ihr Leben nach dem "The Biggest Loser"-Sieg

"Biggest Loser"-Siegerin Alexandra Gregus kann mit Komplimenten für ihr neues Ich noch nicht so recht umgehen. Woran das wohl liegt?

Dr. Christine Theiss führt Kandidaten bei "The Biggest Loser" zum Erfolg

The Biggest Loser

Dr. Christine Theiss glaubt an Frauen-Power

Für Shannon Purser ist "Sierra Burgess Is a Loser" die erste Hauptrolle

Sierra Burgess Is a Loser

Wird Shannon Purser zur neuen Teenie-Ikone?

Wahnsinn: Saki hat bei "The Biggest Loser" fast 100 Kilogramm an Gewicht verloren

The Biggest Loser

Plant Saki eine Schöhnheits-OP?

Saki ist "The Biggest Loser" 2018

Abnehm-Show

"The Biggest Loser"-Gewinner: So unglaublich viele Kilos speckte Saki ab

Dr. Christine Theiss hat früh das Potential von "The Biggest Loser"-Kandidat Christos erkannt

Dr. Christine Theiss

Wer wird "The Biggest Loser" 2018?

Mareike Spaleck auf dem Cover des "Playboy"

Mareike Spaleck

"The Biggest Loser"-Coach lässt im Playboy die Hüllen fallen

Michael Schulte

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Schulz oder Schulte - Scheitert für uns!

Snoozer mit Wecker

Aufwachen in Endlosschleife

Snoozer sind Loser: Warum der Wecker nicht den ganzen Morgen klingeln sollte

NEON Logo

"Lucky Loser"

Bild von Donald Trump sorgt für kreativen Spott im Netz

Unglücksrabe

Mann liest seine Lottozahlen in der Zeitung, gewonnen hat er dennoch nicht

Die Wahrheit über coole Statusbeiträge

Auf Facebook ein Held, in Wirklichkeit ein Loser

Von Christoph Fröhlich

Australian Open

Match der Lucky Loser mit französischem Sieger

Neu im Kino

Loser und andere Anti-Helden

Musiktipp der Woche

Megaloh singt "Ich bin kein Loser"

Ex-Deutsche-Bank-Chef

Was Ackermann wirklich sagen wollte

Eklat bei der Deutschen Bank

Ackermann soll Nachfolger "Loser" genannt haben

TV-Show mit Kickbox-Königin

Klage-Pingpong bei "The Biggest Loser"

Boetticher und die junge Liebe

Lolita für Loser

Von Sophie Albers Ben Chamo

Kinotrailer

"Ohne Limit"

"Gullivers Reisen"

Jack Black mal wieder als symphatischer Loser

"Looking for Eric"

Ein Fußballstar als Lebensberater

Existenzangst durch Jobverlust: Experten befürchten eine Zunahme der Suizide durch die Wirtschaftskrise

Welttag der Suizid-Prävention

Mehr Selbstmorde durch Krise erwartet

Von Lea Wolz

Sneak - das Kinomagazin 13/2009

Sympathische Loser und harte Rapper

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.