VG-Wort Pixel

Kunstraub-Film "Trance" Boyle wünscht sich Firth und Johansson


Danny Boyles Wunschliste ist nicht gerade bescheiden: Für sein neues Filmprojekt "Trance" will er offenbar Oscarpreisträger Colin Firth und Woody-Allen-Muse Scarlett Johansson verpflichten.

Colin Firth und Scarlett Johansson stehen offenbar für den Film "Trance" von Danny Boyle im Gespräch. Dies berichtete die Filmseite "Twitch" bereits am Sonntag. Der Oscar-Gewinner Firth soll den deutsch-irischen Schauspieler Michael Fassbender ersetzen, der endgültig aus dem Projekt ausgeschieden ist. Ursprünglich wurde davon ausgegangen, dass James McAvoy, der zuletzt in "X-Men: Erste Entscheidung" zu sehen war, Fassbenders Rolle übernehmen wird. Dieses Gerücht erwies sich jedoch als falsch. Stattdessen wurde McAvoy für einen völlig anderen Part im Film gecastet.

"Lost in Translation"-Darstellerin Johansson wird von der "Twitch" als heißer Favorit für die weibliche Titelrolle gehandelt. Zuletzt hatten auch Zoe Saldana ("Star Trek", "Avatar") und Melanie Thierry ("Babylon A.D.") Interesse angemeldet. Sollte Johansson die Rolle bekommen, wäre "Trance" der zweite Film, in dem sie und Firth nach "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" gemeinsam zu sehen wären. Bislang haben sich weder Firth und Johansson, noch Danny Boyle zu den Gerüchten geäußert. Die Seite "Twitch" gilt in Filmkreisen allerdings als gut informiert.

Über den Inhalt des neuen Films "Trance" ist bisher nur wenig bekannt: Fest steht nur, dass es um einen Kunstraum gehen wird und der Streifen voraussichtlich 2013 in die Kinos kommt.

jwi/BANG

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker