HOME

"Euer Tilli": Til Schweigers neuer Film wird verrissen: So reagiert er auf Facebook

Til Schweiger hat einen neuen Kino-Film: "Klassentreffen 1.0" wird jedoch in so mancher Kritik verrissen. Und wie geht der 54-Jährige damit um? Richtig! Mit einem Facebook-Posting – inklusive Herzchen und Kuss-Smileys.

Klassentreffen 1.0 Til Schweiger

Man kann die Filme von Til Schweiger lieben, man kann sie hassen. Das ist ja eigentlich mit allem so, denn Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Fakt ist jedoch, dass es die Aufgabe der Medien ist, sich mit diversen kulturellen Angeboten auseinanderzusetzen und sie – meinungslastig – für das Publikum zu testen. Das klingt nun alles sehr selbstverständlich, nur: für Til Schweiger eben anscheinend nicht. 

"Spiegel Online, ihr seid sooo geil"

So hat sich der 54-Jährige auf seiner Facebook-Seite zu einer Reaktion auf eine Rezension von "Spiegel Online" hinreißen lassen. Dabei ging es um Schweigers neuen Film "Klassentreffen 1.0 – Die unglaubliche Reise der Silberrücken". Die Autorin nennt den Film "tumb und selbstverliebt", kritisiert, dass er vieles für witzig halte, das schlicht "bestürzend" sei: "Schwul sein zum Beispiel".

Erwartungsgemäß geht Schweiger in seiner Posting jedoch nicht auf die Kritik ein; sondern schreibt ironisch: "Spiegel Online sitzt in einem Kino, in dem sich alle anderen wegwerfen vor Lachen und saugt Euch dies hier aus den Krallen! Ihr seid sooo geil! Danke für die geile – wenn auch ungewollte –Werbung! Ihr seid die Besten! Jetzt bestell ich mir doch glatt Spiegel+!!! Eine Hand wäscht die andere! Euer Tilli"

Spiegel Online sitzt in einem Kino, in dem sich alle anderen wegwerfen vor Lachen und saugt Euch dies hier aus den...

Gepostet von Til Schweiger am Freitag, 21. September 2018

Wir erinnern uns: Schweiger pöbelt auch mal gern durch die sozialen Netzwerke. Dafür wirkt sein Posting zu "Spiegel Online" fast zurückhaltend. 

160 Kommentare unter Schweigers Posting

Unter seinem Posting bekommt Schweiger die zu erwartende Unterstützung: "Wen interessieren diese ganzen Rezensionen!?" oder: "Ach lass die quatschen bzw. schreiben. Für mich bist du einer der besten Deutschlands (Schauspieler) Ich mag deine Filme total". Andere Nutzer loben die Rezensionen der Autorin als "Kult": "Ich sehe in dieser Kritik viel Augenzwinkern und Nichts was verletzt. Gäbe doch ganz andere Kritiker oder?" Und einige wollen sich zunächst einmal selbst ein Urteil bilden.

Einen ersten Einblick zu "Klassentreffen 1.0" gibt es hier:

Klassentreffen 1.0 Til Schweiger
she
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.