HOME

ZDF: Die Mainzelmännchen werden abgespeckt

"Dick sein ist out!" Das hat nun auch das ZDF gemerkt und will seinen Maskottchen eine Schlankheitskur verpassen: Die Mainzelmännchen sollen "fitter und frecher" werden.

Nach 40 Jahren erhalten die ZDF-Mainzelmännchen Ende 2003 eine Verjüngungskur. "Sie werden fitter und frecher", sagte der Leiter des ZDF-Werbefernsehens, Hans-Joachim Strauch, in Frankfurt. Im neuen Design kommen die etwas fülligen sechs Zeichentrickfiguren schlanker daher. Die Geschichten rund um die Mainzelmännchen, die als Markenzeichen der ZDF-Werbung gelten, sollen außerdem intelligenter werden.

Die Werbepausen bleiben eine Männerdomäne

Neu eingekleidet und mit neuen Geschichten sollen Anton, Conny & Co zwischen den Werbespots die Zuschauer unterhalten. Weibliche Unterstützung erhalten sie dabei erneut nicht. Obwohl das ZDF ab Herbst die Zeichentrickserie "Die Mainzels" startet, in der auch zwei Mainzelmädchen und ein Hund auftreten, werden die Werbepausen weiter nur von Mainzelmännchen begleitet. "Erstmal bleibt das so", macht Strauch Hoffnungen auf eine künftige Änderung dieser Politik.

Frisch und jung rüberkommen

Der Relaunch der ZDF-Maskottchen ist Teil einer Kampagne des Senders, mit einem verjüngten Image neue Werbekunden anzuziehen. "Unser Ziel ist es, möglichst frisch und jung rüberzukommen", erläuterte Strauch das Konzept für die nächste Woche beginnende Telemesse in Köln, auf der die Fernsehsender Werbekunden und Agenturen ihre neuen Programme präsentieren.