HOME

Filmfestspiele in Sarajevo: Angelina Jolie erhält Ehren-Herz

Als Sonderbotschafterin bereiste sie bosnische Flüchtlingslager. Ihr Regie-Erstlingswerk thematisierte den Krieg im Land Anfang der 90er. Bosnien-Herzegowina ist Angelina Jolie in den vergangenen Jahren ans Herz gewachsen. Kein Wunder also, dass sie bei den Filmfestspielen in Sarajevo nicht fehlen wollte.

Prominenter Besuch beim Sarajevo Film Festival: Hollywood-Star Angelina Jolie und Brad Pitt besuchten die Filmverleihung in Bosnien-Herzegowina. Dabei wurde die Schauspielerin mit dem Ehren-Herz von Sarajewo ausgezeichnet.

Die Jury ehrte dadurch das humanitäre Engagement der 36-Jährigen. In den vergangenen Jahren war sie mehrfach in ihrer Funktion als Sonderbotschafterin des Kinderhilfswerks UNHCR nach Bosnien gereist und hatte das Flüchlingslager besucht. Dabei entstand die Idee für ihr Erstlingswerk:"In the Land of Blood and Honey".

Im Zuge des Events stellte Jolie ihr Regie-Debüt erstmals vor. Ihr Film erzählt eine Liebesgeschichte, die zur Zeit des Bosnienkrieges in den 1990ern spielt. Jolie wählte für ihr Projekt Darsteller, die den Krieg selbst erlebt haben. Auf den Filmfestspielen bedankte sie sich bei ihrem Team: "Ich habe das letzte Jahr mit wunderbaren Menschen aus diesem Land verbracht. Ich habe niemals mit einer so disziplinierten und talentierten Crew gearbeitet."

In ihrer Dankesrede erklärte Jolie im Nationaltheater der bosnischen Hauptstadt ihre Liebe für das Land. Sie hoffe, dass ihr Film den Menschen auf der ganzen Welt seine Geschichte näherbringen werde. "Dieser Film war eine Chance, die Aufmerksamkeit auf diese Situation, zu der es vor so langer Zeit kam, zu richten. Ich hoffe, dass er zu mehr Aufmerksamkeit und mehr Dialog führt, um die Menschen daran zu erinnern, was alle hier durchgemacht haben."

Der US-amerikanische Erscheinungstermin für "In the Land of Blood and Honey" ist der 23. Dezember.

liri/Bang