HOME

Game of Thrones: Jon Schnee schämt sich für finale Staffel

Ein lustiges Fake-Video, in dem sich Jon Schnee für die Verfehlungen der letzten "Game of Thrones"-Staffel entschuldigt, geht derzeit viral.

Jon Schnee (Kit Harington), was hast du getan?

Jon Schnee (Kit Harington), was hast du getan?

Darauf haben die enttäuschten Fans von "Game of Thrones" gewartet: In einem neuen Video entschuldigt sich Jon Schnee aufrichtig und mit angemessenem Pathos für die achte Staffel. Bei dem kurzen YouTube-Clip des Channels "Eating Things" handelt es sich natürlich nur um ein sogenanntes Deepfake-Video, das gerade viral geht. Lustig ist es aber allemal - und treffender als so manche "GoT"-Szene der letzten Staffel.

Der Channel, der den falschen Text im täuschend echten Ton über eine Szene gelegt hat, die man aus der Serie kennt, kündigt das Video mit den Worten an: "Nach Wochen der Enttäuschung stehen Jon Schnee - und der Rest der 'GoT'-Schauspieler - endlich für ihre Fehler in der achten Staffel ein. Ist es zu spät?"

"Es ist Zeit, dass wir uns entschuldigen"

In dem Video selbst sehen wir Kit Harington (32, "Gunpowder") als Jon Schnee in der Szene, in der er eine Rede vor den Überlebenden der großen Schlacht von Winterfell hält. Während er im Original um die Gefallenen trauert und ihren Mut ehrt, sagt er in dem Fake-Video, was viele Fans den Serienmachern vorhalten: "Es ist Zeit, dass wir uns entschuldigen. Ich habe mehr Textzeilen in diesem Video als in der letzten Staffel. Das tut mir leid. Ich weiß, nichts hat am Ende Sinn ergeben."

"Wenn ein Starbucks-Becher dein kleinster Fehler war, weißt du, dass du es vermasselt hast." An der Stelle wird der Macher des Videos in die düstere Szenerie hineingeschnitten, wie er schuldbewusst einen Schluck aus einem Starbucks-Becher nimmt. Wir erinnern uns: In einer Szene zu Beginn der vierten Folge der achten Staffel steht vor dem Charakter Daenerys ein To-Go-Becher der US-Kaffeekette auf dem Tisch.

Während die anderen Darsteller angemessen trauernd das Drehbuch der achten Staffel in Brand setzen, redet der Fake-Schnee weiter: "Wir nehmen die Schuld auf uns. Es tut uns leid, dass wir das in ungefähr sechs Tagen geschrieben haben. Lasst uns jetzt das Skript von Staffel acht verbrennen. Und es für immer vergessen. F**k Staffel acht!"

Montagmittag hatte das Video bereits über 1,5 Millionen Klicks erreicht. In den Kommentaren geben sich die User erleichtert: "Das Video hat die Depressionen, die ich nach Staffel acht hatte, gelindert."

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(