HOME

Game of Thrones: Sterben diese Figuren im Finale?

Ein Instagram-Post lässt "Game of Thrones"-Fans vermuten, dass die finale Staffel für Jon Schnee und Daenerys Targaryen schlecht ausgeht.

Werden Jon Schnee (Kit Harington) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) die Schlacht um Westeros verlieren?

Werden Jon Schnee (Kit Harington) und Daenerys Targaryen (Emilia Clarke) die Schlacht um Westeros verlieren?

Ein Schnappschuss auf Instagram heizt die Gerüchteküche zur finalen Staffel der HBO-Serie "Game of Thrones" an. Fans vermuten nun, dass die Figuren Daenerys Targaryen (Emilia Clarke), Jon Schnee (Kit Harington) und Cersei Lennister (Lena Headey) das Finale nicht überleben werden. Ausgerechnet Peter Dinklage (49) alias Tyrion Lennister soll dafür verantwortlich sein.

Viel Lärm um nichts

Das Foto vereint jede Menge "Game of Thrones"-Stars, darunter neben Peter Dinklage auch Maisie Williams (21) alias Arya Stark und Sophie Turner (23) alias Sansa Stark. Bei näherem Hinsehen fehlen jedoch Emilia Clarke (32), Kit Harington (32) und Lena Headey (45) - drei der wichtigsten Charaktere der Serie. Die Fans sind besorgt: "Also sind Jon, Cersei und Daenerys tot?", heißt es unter anderem in den Kommentaren.

Allerdings handelt es sich trotz der an die vier Millionen Follower bei besagtem Instagram-Account nicht um das Profil von Peter Dinklage, sondern um das eines Fans. In der biografischen Beschreibung wird deutlich darauf hingewiesen. Dort steht: "I am not Peter Dinklage - Fan account". Zu Deutsch: "Ich bin nicht Peter Dinklage - Fan-Account". Darüber hinaus soll das Foto zu einem Zeitpunkt aufgenommen worden sein, als die Dreharbeiten der finalen Staffel noch nicht abgeschlossen waren.

Die achte Staffel von "Game of Thrones" feiert am 14. April 2019 Premiere. Hierzulande überträgt Sky die sechs finalen Folgen.

SpotOnNews
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(