HOME

Hindafing: Und weiter geht's mit Bürgermeister Zischl

Die Satire-Serie "Hindafing" um einen korrupten Bürgermeister mit Drogenproblemen wird fortgesetzt. Die zweite Staffel ist in Arbeit.

Die vielfach ausgezeichnete Serienüberraschung "Hindafing" (2017) wird fortgesetzt. Das bestätigte Simon Amberger, Geschäftsführer des Videoproduktionsdienstes NeueSuper, dem Medienmagazin "DWDL.de". Erneut werde mit dem Bayerischen Rundfunk zusammengearbeitet. Die zweite Staffel soll wieder sechs Folgen umfassen.

Wie geht es mit Bürgermeister Zischl weiter?

Was bisher geschah: Der verschuldete, intrigante, korrupte und drogensüchtige Bürgermeister Alfons Zischl (Maximilian Brückner) will seiner kleinen Gemeinde Hindafing im bayerischen Hinterland durch die Ansiedlung des Shoppingcenters Donau Village ein neues Image verpassen. Doch die Landesregierung hat andere Pläne: 50 Flüchtlinge sollen aufgenommen werden. Zum Ärger der ortsansässigen Händler werden sie von Zischl im Shoppingcenter-Rohbau einquartiert.

Sein Ansehen im Dorf schwindet vor der Bürgermeisterwahl enorm, zudem droht eine Vaterschaftsklage. Eine unaufhaltbare Abwärtsspirale setzt sich in Gang... In der zweiten Staffel erfahren die Zuschauer dann endlich, was aus Bürgermeister Zischl geworden ist.

"Hindafing" wurde ab Mitte Mai 2017 im Bayerischen Rundfunk ausgestrahlt. Neben Nominierungen für den Grimme-Preis und den Deutschen Fernsehpreis sahnte die Serie bei der Romy-Verleihung und beim Bayerischen Fernsehpreis ab. Zudem wurde die Serie an Netflix verkauft. Wann Staffel 2 erscheinen wird, ist noch nicht klar.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.