HOME

Stern Logo Hörbücher

Hörbuch-Tipp

Charlotte Link "Die Suche": Angst in Englands Hochmooren: Wo sind die vermissten Mädchen?

Angst geht um in Nordenglands Hochmooren: Mädchen verschwinden spurlos. Die Polizei beginnt die spannende Suche nach dem Hochmoor-Killer.


In Nordengland verschwinden junge Mädchen. Die Polizei ermittelt.

In Nordengland verschwinden junge Mädchen. Die Polizei ermittelt.

Worum geht es?

Junge Mädchen verschwinden. Die Spur führt in die Hochmoore Nordenglands. Als die Leiche der zwei Jahre zuvor vermissten Saskia Morris gefunden wird, beginnt die Polizei von Scarborough Zusammenhänge zwischen den Vermisstenfällen zu entdecken. Besonders grausam: Saskia ist verhungert und verdurstet. Die Polizei steht vor einem Rätsel: Wo war sie in den letzten zwei Jahren?

Bei dem Versuch, ihr verwahrlostes Elternhaus wieder auf Vordermann zu bringen, lernt Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard die Eltern der vermissten Emelie kennen. Obwohl sie selbst mit ihrer Einsamkeit und ihren Selbstzweifeln zu kämpfen hat, beginnt sie auf eigene Faust zu ermitteln. Noch weiß sie nicht, dass sie selbst in die Fänge des Hochmoor-Killers geraten wird.

Ein spannender Krimi in Nordengland. Mal wieder ein solider Roman von Charlotte Link. Hier geht es zum Download bei Audible.

Ein spannender Krimi in Nordengland. Mal wieder ein solider Roman von Charlotte Link. Hier geht es zum Download bei Audible.

Kurz reingehört
Charlotte Link "Die Suche"

Wer liest?

Claudia Michelsen ist keine Unbekannte: Man kennt ihr Gesicht vor allem aus dem Fernsehen. Ob im Tatort, Polizeiruf oder zuletzt im Dreiteiler Ku'Damm 59, Claudia Michelsen macht vor der Kamera eine gute Figur. Aber auch als Sprecherin vermittelt sie gekonnt Stimmungen. Dank ihr kann man sich bestens in die von Einsamkeit und Selbstzweifeln geplagte Sergeant Kate Linville hineinversetzen.

Für wen geeignet?

Wer einen soliden Krimi von Charlotte Link erwartet, der ist hier genau richtig. Spannend, aber nicht Angst einflößend wäre wohl die richtige Beschreibung für den neuesten Roman der bekannten Autorin. 

Die Autorin?

"Die Suche" ist ein klassischer "Charlotte-Link-Krimi". Obwohl in Deutschland geboren spielen ihre Bücher fast ausnahmslos in England. Und dabei nutzt sie Landschaften, um Stimmungen und Gefühle in ihren Büchern zu vermitteln. Das gelingt ihr auch bei "Die Suche". Bei der Vorstellung, wie der Killer durch die Hochmoore Nordenglands streift, kann einem dann schon mal ein Schauer über den Rücken laufen.

Was nervt?

Manchmal kann es etwas schwer fallen den Faden zu behalten. Einige Passagen des Buches hätten gerne kürzer ausfallen können, um die Spannung etwas höher zu treiben.

Grusel-Hörbücher : Diese sieben Hörbücher lassen Sie nachts nicht mehr schlafen
Sebastian Fitzek - Der Insasse

Traue keinem. Nicht mal dir selbst. Till lässt sich nach dem Verschwinden seines sechsjährigen Sohnes Max unter einem Vorwand in die Psychiatrie einweisen. Denn hier sitzt auch der vermeintliche Entführer seines Sohnes Guido Tramnitz ein. Der Mord an der kleinen Laura konnte Tramnitz nachgewiesen werden und auch für Max scheint es nicht viel Hoffnung zu geben. Doch diesen Mord hat Tramnitz, der vom Gericht fälschlicherweise als unzurechnungsfähig erklärt wurde und deshalb anstatt im Gefängnis zu sitzen in die Psychiatrie eingewiesen wurde, nicht gestanden. Um endlich Gewissheit zu haben, was der Kindermörder mit seinem Sohn gemacht hat, muss Till persönlich mit ihm sprechen. Dazu lässt er sich in die Psychiatrie einweisen, in der auch Tramnitz sitzt. Doch als Till beginnt ernsthaft an seiner fingierten Einweisung zu zweifeln, ist es auch schon zu spät ... Hier geht es zum Download bei Audible.