HOME

Stern Logo Hörbücher

Hörbuch-Tipp

J. Barnes "Die einzige Geschichte": Vom Wunder der Liebe - und ihrem traurigen Verschwinden

"Die einzige Geschichte" handelt von einer Liebe, die sich über alle Konventionen hinwegsetzt. Julian Barnes hört jedoch nicht beim vermeintlichen Happy End auf, sondern erzählt, wie es weitergeht, wenn alle Schmetterlinge verflogen sind.

Liebe

Das Paar in Julian Barnes' "Die einzige Geschichte" trennt ein Altersunterschied von knapp 30 Jahren. Das ist es aber nicht, woran ihre Liebe letztlich scheitert. 

Picture Alliance

Worum geht's im Hörbuch?

In den Tennisclub zu gehen, war die Idee seiner Eltern. Er sollte dort ein Mädchen aus gutem Hause kennen lernen, "eine nette blonde Christine." Es kommt jedoch anders: Der 19-jährige Paul verliebt sich zwar. Allerdings in Susan, 30 Jahre älter und verheiratet. Ein Skandal, erst recht im England der 1960er Jahre. Und so entflieht das Paar schließlich dem Tratsch der Vorstadt nach London in eine gemeinsame Zukunft. Doch dem Glück ist keine Dauer beschieden: Susan beginnt zu trinken und verliert zunehmend den Verstand. Paul bleibt zunächst bei ihr. Aus Liebe. Aus Verantwortungsbewusstsein. Vielleicht auch aus Schuldgefühl. Unerbittlich gehen die Jahre dahin, bis der Mann eine Entscheidung fällt.

Wer hat's geschrieben?

"Die einzige Geschichte"

"Die einzige Geschichte" von Julian Barnes ist bei Audible als Download erhältlich.

Kurz reingehört
"Die einzige Geschichte"

Julian Barnes ist einer der renommiertesten Schriftsteller Großbritanniens. Seit seinem Durchbruch mit dem postmodernen Roman "Flauberts Papagei" (1984) wurde er mit zahllosen Literaturpreisen ausgezeichnet. Zuletzt erschien von ihm "Der Lärm der Zeit", ein Buch, das anhand von drei Stationen die Lebensgeschichte des russischen Komponisten Dmitri Schostakowitsch erzählt.

Wer spricht?

Gelesen wird dieses knapp neunstündige Hörbuch von Frank Arnold, einem routinierten Sprecher, der ohne viel Aufhebens durch die Geschichte führt und wohltuend im Hintergrund bleibt. 

Warum lohnt sich das Hörbuch?

Menschen lieben Happy Ends, und so hören die meisten Liebesgeschichten an der Stelle auf, wenn sich das Paar nach langen Verwicklungen gefunden hat und einer goldenen Zukunft entgegen geht. Doch die Realität sieht oft anders aus: Liebe verändert sich. Sie kann wachsen, oftmals verbleicht sie oder verschwindet. Menschen verändern sich, und somit auch Beziehungen. Julian Barnes erzählt die Geschichte weiter, bis zu seinem bitteren Ende.

Was stört?

"Die einzige Geschichte" ist weniger eine Liebesgeschichte, viel mehr ist es eine Reflexion über die Liebe. Immer steigt Autor Julian Barnes auf die Metaebene und macht von der hohen Warte aus Gedanken über das Thema. Insofern ist sein Buch nicht nur eine Erzählung, sondern auch eine Dekonstruktion des Konzeptes der romantischen Liebe. Und das ist mitunter sehr trocken und theoretisch.

Grusel-Hörbücher : Diese sieben Hörbücher lassen Sie nachts nicht mehr schlafen
Sebastian Fitzek - Der Insasse

Traue keinem. Nicht mal dir selbst. Till lässt sich nach dem Verschwinden seines sechsjährigen Sohnes Max unter einem Vorwand in die Psychiatrie einweisen. Denn hier sitzt auch der vermeintliche Entführer seines Sohnes Guido Tramnitz ein. Der Mord an der kleinen Laura konnte Tramnitz nachgewiesen werden und auch für Max scheint es nicht viel Hoffnung zu geben. Doch diesen Mord hat Tramnitz, der vom Gericht fälschlicherweise als unzurechnungsfähig erklärt wurde und deshalb anstatt im Gefängnis zu sitzen in die Psychiatrie eingewiesen wurde, nicht gestanden. Um endlich Gewissheit zu haben, was der Kindermörder mit seinem Sohn gemacht hat, muss Till persönlich mit ihm sprechen. Dazu lässt er sich in die Psychiatrie einweisen, in der auch Tramnitz sitzt. Doch als Till beginnt ernsthaft an seiner fingierten Einweisung zu zweifeln, ist es auch schon zu spät ... Hier geht es zum Download bei Audible.

Themen in diesem Artikel