VG-Wort Pixel

Instagram Test von Abo-Funktion für exklusive Inhalte

Bei Instagram können zehn Nutzerinnen und Nutzer ihren Followern derzeit exklusive Inhalte gegen einen monatlichen Abobetrag a
Bei Instagram können zehn Nutzerinnen und Nutzer ihren Followern derzeit exklusive Inhalte gegen einen monatlichen Abobetrag anbieten.
© Mehaniq/Shutterstock.com
Instagram testet derzeit eine neue Abo-Funktion für Creator, die für User bis zu 100 US-Dollar im Monat kosten kann.

Nutzerinnen und Nutzer werden künftig auf Instagram womöglich monatliche Beiträge zahlen können, um Zugang zu exklusiven Inhalten ihrer Lieblings-Creator zu erhalten. Die Social-Media-Plattform testet in den USA ein entsprechendes Abo-Modell, wie das Mutterunternehmen Meta angekündigt hat. Das Ganze trägt den Namen "Instagram Subscriptions".

Was bieten die "Instagram Subscriptions"?

Testweise können ab sofort zehn US-Nutzerinnen und -Nutzer ihren Followern exklusive Inhalte gegen einen monatlichen Betrag anbieten. Mit dabei sind unter anderem die Turnerin Jordan Chiles (20) und die Schauspielerin Kelsey Lynn Cook (18). Creator können unter anderem exklusive Stories posten und Livestreams starten, zu denen dann nur Abonnentinnen und Abonnenten Zugang bekommen. In den kommenden Monaten soll der Test auf weitere Userinnen und User ausgeweitet werden.

Creator können selbst bestimmen, wie viel ein Abo monatlich kosten soll. Laut eines Berichts des Branchenmagazins "The Hollywood Reporter" gibt es derzeit acht Optionen zwischen 99 Cent und 99.99 Euro im Monat. Meta wird nach eigenen Angaben vorerst keinen Anteil an den Einnahmen beanspruchen, die die Nutzerinnen und Nutzer über die Subscriptions erzielen. Dies soll sich dann frühestens 2023 ändern.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker