HOME

Krimi TV-Tipps: Krimi-Tipps am Dienstag

In "Stralsund" (ZDFneo) fühlen sich mehrere Frauen von einem Unbekannten verfolgt. Bei "Ein Fall für zwei" (ZDFneo) steht eine Lackiererin unter Mordverdacht und im "Tatort" rächt Kommissar Steier (NDR) auf eigene Faust ein unschuldig verstorbenes Mädchen.

"Stralsund: Das Phantom": Kommissarin Nina Petersen (Katharina Wackernagel) und Kommissar Karl Hidde (Alexander Held) am Fundo

"Stralsund: Das Phantom": Kommissarin Nina Petersen (Katharina Wackernagel) und Kommissar Karl Hidde (Alexander Held) am Fundort der ermordeten Studentin Sonja Richter (Lynn Hertzner)

20:15 Uhr, , Stralsund: Das Phantom

Ein Mann dringt in einem Mehrfamilienhaus in die Wohnung einer jungen Frau ein, während sie schläft. Er sieht sich ihren Wäscheschrank an, danach betäubt er die Frau. Am nächsten Tag vertraut sich die junge Polizistin Petra Degenhardt (Picco von Groote) Nina Petersen (Katharina Wackernagel) an, denn sie hat das Gefühl, beobachtet zu werden. Petra erzählt außerdem, dass ihre Freundin Maren Leiser (Judith Neumann) ebenfalls glaubt, beobachtet zu werden. Nina will Ermittlungen aufnehmen, auch wenn noch keine Straftat vorliegt.

22:00 Uhr, , Tatort: Das Haus am Ende der Straße

21:45 Uhr, ZDFneo, Ein Fall für zwei: Der blinde Fleck

Eine Lackiererin wird angeklagt, ihren Chef getötet zu haben, der sie in seiner KFZ-Werkstatt jahrelang mit einem verbotenen Treibmittel arbeiten ließ, bis sie krank wurde. Der Frankfurter Strafverteidiger Benni Hornberg (Antoine Monot, Jr.) wird in diesem Fall von seinem Freund Leo Oswald (Wanja Mues) mit detektivischer Raffinesse unterstützt. Seine Mandantin Paula Mohnkopf (Annika Blendl) macht Benni die Verteidigung jedoch nicht leicht. Sie gesteht überraschend die Tat, weigert sich aber, ihren Arzt als Zeugen zuzulassen.

Bei einer Routinebefragung von Kommissar Steier (Joachim Król) kommt es zur Katastrophe. Durch einen Querschläger wird ein kleines Mädchen tödlich verletzt. Vor Gericht wird der Täter allerdings freigesprochen, weil der Anwalt die Aussage von Steier, der die Nacht vor dem Einsatz in einer Kneipe ordentlich gezecht hatte, in Frage stellt. Steier ist außer sich und quittiert den Dienst, will "endlich wieder Held in seinem eigenen Film sein". Er lädt seine Pistole und verfolgt Nico (Maik Rogge), der die tödlichen Schüsse abgegeben hat.

SpotOnNews
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo