HOME

Krimi TV-Tipps: Krimi-Tipps am Dienstag

Ein Verbrechen aus den Zeiten des Kalten Krieges beschäftigt die Wiener "Tatort"-Kommissare (BR), während die Berliner Kollegen (NDR) jugendlichen Drogenkurieren auf der Spur sind. In "Stralsund" (ZDFneo) gerät ein Kronzeuge in einen tödlichen Hinterhalt.

"Tatort: Grenzfall": Der Journalist Max Ryba (Harald Windisch, r.) gibt Moritz (Harald Krassnitzer) und Bibi (Adele Neuhauser)

"Tatort: Grenzfall": Der Journalist Max Ryba (Harald Windisch, r.) gibt Moritz (Harald Krassnitzer) und Bibi (Adele Neuhauser) Tipps zum Mordfall

20:15 Uhr, , Tatort: Grenzfall

Ein junger Österreicher kehrt im Jahr 1968 vom Fischen am Grenzfluss Thaya nicht mehr heim. Der Vorfall bleibt ungeklärt, denn die Behörden in der benachbarten CSSR verweigern jegliche Auskunft über das Verschwinden des Mannes. Als dessen Sohn, ein hartnäckiger Reporter, den mysteriösen Fall Jahrzehnte später aufklären will, wird er unversehens in einen Mord verwickelt. Bei ihren Ermittlungen unternehmen Bibi Fellner (Adele Neuhauser) und ihr Vorgesetzter Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) eine Zeitreise zurück in die Ära des Kalten Kriegs.

20:15 Uhr, ZDFneo, : Freier Fall

Die Polizei von Stralsund ist geschockt: Ein Kronzeuge, der vor dem Staatsanwalt aussagen wollte, ist auf dem Weg dorthin in einen Hinterhalt geraten und erschossen worden. Das Pikante: Die Informationen über die Wegstrecke und ihre Stationen waren streng geheim. Und sie kamen aus der Datenbank des Präsidiums. Es muss eine undichte Stelle im Apparat geben. Schnell wird der Fall vom LKA zur Landessache erklärt. Die Ermittlungen führen über die Gefängnis-Besucherliste des Kronzeugen zu dem Spielhallenbesitzer Godo (Tim Wilde). Im Verhör scheint aber auch für ihn die Nachricht des Todes seines Freundes eine Überraschung

22:00 Uhr, NDR, : Das Muli

Die Berliner Kriminalhauptkommissare Nina Rubin (Meret Becker) und (Mark Waschke) lösen ihren ersten Fall: Robert Karow beginnt seine Arbeit in der Mordkommission an einem blutigen Tatort. Von der Leiche fehlt jede Spur. Ein grauenvoller Ort in einer leeren Ferienwohnung, in der Karow seiner neuen Kollegin Nina Rubin begegnet. Karow vermutet bald, dass es sich um einen Fall aus der Drogenszene handelt. Nina ist skeptisch, nicht zuletzt, weil ihrem Kollegen Karow ein fragwürdiger Ruf vorauseilt.

SpotOnNews
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo