HOME

Alarmanlagen defekt: Leichtes Spiel für "Mohnblumen"-Diebe

Sämtliche Alarmanlagen außer Betrieb, 36 von 43 Überwachungskameras defekt: Dank eklatanter Sicherheitsmängel im Kairoer Museum hatten die Diebe des Van-Gogh-Gemäldes "Vase und Blumen" leichtes Spiel.

Ein Van-Gogh-Gemälde im Wert von schätzungsweise 50 Millionen Dollar (40 Millionen Euro) ist am Wochenende aus einem Kairoer Museum gestohlen worden. Die Diebe hatten dabei leichtes Spiel, da die meisten Sicherheitsvorkehrungen nicht funktionierten, wie die Behörden am Sonntag mitteilten. Generalstaatsanwalt Abdel Meguid Mahmud erklärte, keine der Alarmanlagen und nur sieben der 43 Überwachungskameras hätten zum Zeitpunkt des Überfalls am Samstag funktioniert.

Von dem Gemälde fehlte zunächst jede Spur. Eine erste Erfolgsmeldung, nach der das Stillleben "Vase und Blumen" bereits wenige Stunden später auf dem Flughafen der ägyptischen Hauptstadt sichergestellt werden konnte, zog die Regierung zurück. Die Information, dass das Werk im Gepäck eines italienischen Paares entdeckt worden sei, habe sich als falsch erwiesen, erklärte Kulturminister Faruk Hosni.

Das Bild, das auch unter dem Titel "Mohnblumen" bekannt ist, war 1978 schon einmal aus dem Mahmud-Chalil-Museum gestohlen worden. Zwei Jahre später wurde es in Kuwait gefunden. Das Mahmud-Chalil-Museum ist bekannt für seine Sammlung von Kunst aus dem 19. Jahrhundert, darunter sind Werke von Paul Gauguin, Claude Monet und Auguste Renoir.

APN / APN
Themen in diesem Artikel