VG-Wort Pixel

Colin-Firth-Statue provoziert Debatten "Sieht aus wie ein Zombie"


Nicht jeder kann behaupten, er habe ein überlebensgroßes Abbild. Colin Firth kann. Allerdings ist seine Statue, die im Londoner Hyde Park aufgestellt wurde, nicht besonders gelungen.

Ehre oder nicht? Die Geister scheiden sich an einer gigantischen Statue des britischen Oscarpreisträgers Colin Firth, 52. Das 3,70 Meter hohe Standbild war am Montag im Serpentine-See im Londoner Hyde Park aufgestellt worden. Sie zeigt Firth in seiner Rolle des Mr. Darcy im Film nach Jane Austens Roman "Stolz und Vorurteil". In einer mittlerweile legendären Szene der BBC-Verfilmung von 1995 steigt Firth mit klatschnassem Hemd aus einem See.

Der Serpentine-See ist allerdings nicht der endgültige Platz der Statue, stattdessen soll sie an verschiedenen Plätzen aufstellt werden. Ihre letzte Station soll ein See im Lyme Park im Nordwesten Englands sein, wo die Filmszene gedreht wurde.

Auf Twitter gibt es allerdings viele ablehnende Reaktionen: "Er macht mir Angst", "sieht aus wie ein Zombie" und "roboterhaft" waren die ersten Reaktionen in dem Kurznachrichtendienst.

kave/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker