HOME

Jeff Koons-Skulptur: Vor dem Rockefeller Center sitzt nun eine 14 Meter große Ballerina

US-Künstler Jeff Koons ist für seine schillernden Skulpturen berühmt. Wie es aussieht, wenn er ein "Gefühl von Bestätigung und Aufregung" zu enormer Größe aufbläht, kann man jetzt in New York sehen.

Die Skulptur "Seated Ballerina" von Jeff Koons vor dem Rockefeller Center in New York

14 Meter hoch ragt die "Seated Ballerina" von Jeff Koons über die Köpfe der vielen Besucher

Ursprünglich war die "Seated Ballerina" nach Angaben der Art Production Fund eine kleine Porzellanfigur. Nachdem Jeff Koons sich der Sache annahm, sitzt die Tänzerin nun 14 Meter groß vor dem Rockefeller Center in New York. Aufblasbar, schillernd und reflektierend.

Die "Seated Ballerina" solle den Betrachtern ein "Gefühl von Bestätigung und Aufregung" vermitteln, sagte der US-Künstler laut Mitteilung. Wie viele von Koons Werken ist die Ballerina reflektierend, was dem Künstler zufolge "Lebensenergie nachahmt". Die Tänzerin sitzt im Tutu und mit Ballettschuhen nach vorn gebeugt auf einem Stuhl, den Blick nach unten gerichtet. "Es geht um das Nachdenken und darum, was es heißt, ein Mensch zu sein. Es ist ein sehr hoffnungsvolles Werk", sagte Koons zu der Skulptur, die bis 2. Juni am Rockefeller Center zu sehen ist.

Jeff Koons gilt als teuerster noch lebender Künstler

Jeff Koons kniet vor seiner "Seated Ballerina" und lacht in die Kamera

Jeff Koons und seine "Seated Ballerina"

"Die Skulptur dient als zeitgenössische Wiederholung der Göttin Venus und symbolisiert Ideen von Schönheit und Verbundenheit", schreibt der Art Production Fund. "Ihre reflektierende Oberfläche spiegelt ihre umgehende Umwelt und befasst sich mit jedem Betrachter."

Der 62-jährige Koons gilt seit der Versteigerung seines Werks "Balloon Dog", einer drei Meter großen Pudel-Skulptur, 2013 für 58,4 Millionen Dollar (53,7 Millionen Euro) als teuerster lebender Künstler. Kritiker rücken seine Werke allerdings in die Nähe von Kitsch. 


sve / DPA
Themen in diesem Artikel