HOME

Late Night Berlin: Klaas Heufer-Umlauf auf Solopfaden

Gelungener Auftakt für Klaas Heufer-Umlauf und seine neue Show "Late Night Berlin". Auch wenn das Rad selbstredend nicht neu erfunden wurde.

Ganz konnte Klaas Heufer-Umlauf seinen Stolz nicht verbergen, jetzt eine eigene Late-Night-Show zu haben

Ganz konnte Klaas Heufer-Umlauf seinen Stolz nicht verbergen, jetzt eine eigene Late-Night-Show zu haben

(34, "Förderschulklassenfahrt: Eventhörspiel") hat am 12. März erstmals seine eigene Late-Night-Sendung an den nachtaktiven Mann gebracht. Samt Anfangsmonolog, lustigen Einspielern, Sidekick und prominenten Gästen. Kurzum: Die Late-Night-Unterhaltung wurde noch nicht revolutioniert, die meisten der zuweilen derben Gangs zündeten aber trotzdem. Und das doch glatt in Abwesenheit jenen Jokos, ohne den man den Namen Klaas bislang nie aussprechen konnte.

Somit ist also die Antwort von ProSieben auf Jan Böhmermanns (37) "Neo Magazin Royale" im ZDF gefunden. Und klammheimlich sicherlich auch die Hoffnung, den seit Stefan Raabs (51) Abgang so vakanten Sendeplatz endlich erfolgreich gefüllt zu haben. Von Nervosität war angesichts solcher latenten Erwartungen aber zumindest bei Gag-Routinier Heufer-Umlauf nichts zu merken. Und auch im Talk mit seinem ersten Gast, TV-Kollegin Anne Will (51), gab sich der Late-Night-Debütant keine Blöße. " Berlin" wird künftig jeden Montag ab 23:00 Uhr.

SpotOnNews
Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo