HOME

Michael B. Jordan: Für seine nächste Rolle wird er zum Killer

Auf "Creed II" mit Michael B. Jordan fiebern Fans weltweit hin. Nun hat er bereits die nächste Rolle an Land gezogen: Er wird zum Killer.

Michael B. Jordan ist dick im Geschäft

Michael B. Jordan ist dick im Geschäft

Schauspieler Michael B. Jordan (31) war 2018 bereits als Bösewicht im erfolgreichen Superheldenkracher "Black Panther" zu sehen. Offenbar hat ihm das Dasein als Bösewicht zugesagt. Denn der 31-Jährige hat ein neues Filmprojekt an Land gezogen, in dem er zum eiskalten Mörder wird. Wie unter anderem das US-Branchenblatt "Deadline" berichtet, wird Michael B. Jordan die Hauptrolle in der Buchadaption "The Silver Bear" übernehmen. Und er wird den Streifen auch produzieren.

Sogar Filmreihe möglich

"The Silver Bear" basiert auf dem gleichnamigen Thriller von Derek Haas (48), der unter anderem für die TV-Shows "Chicago Fire" und "Chicago P.D." verantwortlich ist. "Killer", wie das Buch zu Deutsch heißt, handelt von Columbus, der als Meister deines Fachs gilt und auch die schwierigsten Aufträge präzise und zuverlässig ausführt. Er scheint niemals zu versagen und gegen den Stress als Auftragskiller immun zu sein. Insgesamt gibt es vier Bücher der Thriller-Reihe, so dass auch eine Filmreihe mit Michael B. Jordan denkbar wäre.

Als nächstes ist Jordan im zweiten Teil von "Creed - Rocky's Legacy" zu sehen. Er schlüpft erneut in die Rolle von Adonis Creed an der Seite von Sylvester Stallone (72) alias Rocky Balboa. In Deutschland kommt "Creed II" am 24. Januar 2019 in die Kinos.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel
Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.