HOME

Podcast MONO: "Es geht um Alkohol, es geht um Gewalt": Eine NPD-Aussteigerin packt aus

Backrezepte austauschen mit Nazis, Feiern mit Skinheads: Lisa Müller war jahrelang NPD-Mitglied. Bis ihre Kinder die Nachteile zu spüren bekamen. Im neuen Podcast MONO erzählt sie von ihrem schwierigen Weg zum Ausstieg.

Lisa Müller

Lisa Müller heißt eigentlich anders. Sie ist bei der NPD ausgestiegen und möchte anonym bleiben. (Symbolfoto)

Getty Images

Lisa Müller war jahrelang hochrangiges -Mitglied. Dass Radikalisierungsprozesse schleichend verlaufen, weiß sie aus eigener Erfahrung. Vor zwei Jahren entschied sie sich, ins Aussteigerprogramm zu gehen – vor allem ihren vier Kindern zuliebe. Heute macht sie eine Ausbildung zur Pädagogin und will ins zivile Leben zurück. In der ersten Folge von MONO - dem neuen Podcast von Deezer in Kooperation mit stern - erzählt sie anonym von ihren Erfahrungen.

 

Und das sagen die Autoren des Podcasts über die Folge:

"Es hat lange gedauert, Kontakt zu Lisa Müller herzustellen und sie dazu zu bewegen, über ihre Vergangenheit zu sprechen. Wo dieses Gespräch stattfand, soll an dieser Stelle ebenso egal sein, wie Lisas bürgerlicher Name und ihr Alter.

Das Interview war ein sehr emotionales und intensives, bei dem wir gemerkt haben, wie sehr Lisa über ihre eigene Vergangenheit nachdenkt. Auf uns wirkte sie dabei wie ein geläuterter Mensch, der selbstreflektiert und empathisch ist.

In der ersten Folge von MONO erzählt sie darüber, wie sie in die rechtsextreme Szene geriet, welche Rolle sie dort einnahm und weshalb sie sich dazu entschloss, aus der NPD auszutreten und die Szene hinter sich zu lassen."

Autoren: Jan Aleksander Karon, Tassilo Hummel

Musik & Technik: Erhan Kobak

Aufnahmen der NPD-Demo: Marcus Arndt

Alle Infos zum Podcast und über die Macher von MONO gibt's hier:


Themen in diesem Artikel