VG-Wort Pixel

K-Pop BTS kündigen ihren zweiten englischsprachigen Song an

K-Pop-Band lässt sich auf dem roten Teppich fotografieren
Sehen Sie im Video: BTS – Sieben Fakten über die südkoreanische K-Pop-Gruppe.












Die K-Pop-Band "BTS" ist weltbekannt. 


Kaum eine andere Boygroup hat in den letzten Jahren so polarisiert wie die sieben Jungs aus Südkorea.   


Folgende Fakten sollten Sie über "BTS" wissen.  


1. Die Band wurde 2010 in Südkorea gegründet und veröffentlichte 2014 mit "Dark & Wild" ihr erstes Studioalbum.  


2. Der Bandname lautet, nicht abgekürzt, Bangtan Sonyeondan und ist ein Wortspiel, das übersetzt in etwa "kugelsichere Pfadfinder" bedeutet. 


3. " BTS" hat sieben Mitglieder: Jin, Jimin, V, Suga, RM, J-Hope und Jungkook. 


4. Ihre zahlreichen Fans weltweit bezeichnen sich selbst als "BTS Army" 


5. Das Album "Map Of The Soul" schaffte es 2020 in unzähligen Ländern auf Platz 1 der Charts, auch in Deutschland.


6. Im Gegensatz zu den meisten K-Pop-Bands schreiben die BTS-Mitglieder selbst an ihren Songs mit. 


7. 2020 räumte "BTS" bei den MTV Europe Music Awards vier Preise ab. Unter anderem in der Kategorie "Beste Gruppe". 
Mehr
Können sie den Mega-Erfolg von "Dynamite" noch einmal toppen? BTS wollen einen weiteren Song auf Englisch veröffentlichen. "Butter" soll im Mai erscheinen.

Mit ihrem ersten englischen Song, "Dynamite", der im August 2020 veröffentlicht wurde, gelang der südkoreanischen Popband BTS mühelos ein Welthit, der zahllose Rekorde brach und zu einem gigantischen Erfolg wurde. Kein Wunder, dass die sieben jungen Musiker da direkt nachlegen wollen – dass es so schnell gehen würde, überrascht die Fans jedoch. Am Montag verkündete die Band, dass sie mit der nächsten englischsprachigen Nummer schon in den Startlöchern steht.

Am 21. Mai soll die neue BTS-Single "Butter" erscheinen. Dabei handelt es sich um einen Dancepop-Song, voll mit der "geschmeidigen und charismatischen Energie" von BTS, so beschreibt es das Label. Große Sorgen, dass "Butter" nicht sofort zum Hit wird, macht sich aber wahrscheinlich niemand. Zu groß ist der weltweite Erfolg der Band, zu enthusiastisch sind die Fans. Und das längst nicht mehr nur in Südkorea oder Asien – BTS sind die erste koreanische Band, die in Los Angeles mit dem Grammy ausgezeichnet wurde, in England wurden sie für den Brit Award nominiert. Die Band ist definitiv auch im Westen angekommen.

BTS wollen neue Songs endlich auch live spielen

So groß die Hoffnungen auf den Erfolg der neuen Single also sind, so betrübt ist die Band wegen eines anderen aktuellen Problems: Der Corona-Pandemie. Mehr als über neue Veröffentlichungen würden sich V, Jungkook, J-Hope, Jin, RM, Jimin und Suga nämlich darüber freuen, ihre Fans – die A.R.M.Y. – endlich mal wieder live zu treffen. Konzerte waren nun lange Zeit nicht wirklich möglich. "Jetzt, wo es mit den Impfungen langsam vorangeht, ist unsere erste Priorität, ein Konzert für die Fans zu spielen, sobald die Situation es erlaubt", sagt Sänger Jin. Bis es soweit ist, arbeiten viele der Bandmitglieder aber auch an kleineren und größeren Solo-Projekten, die während der vergangenen Jahre aus Zeitmangel stets zurückstecken mussten.

Quelle:  USA Today


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker