VG-Wort Pixel

K-Pop BTS-Sänger RM sorgt mit seiner neuen Frisur für Aufruhr bei den Fans

K-Pop-Band lässt sich auf dem roten Teppich fotografieren
Sehen Sie im Video: BTS – Sieben Fakten über die südkoreanische K-Pop-Gruppe.












Die K-Pop-Band "BTS" ist weltbekannt. 


Kaum eine andere Boygroup hat in den letzten Jahren so polarisiert wie die sieben Jungs aus Südkorea.   


Folgende Fakten sollten Sie über "BTS" wissen.  


1. Die Band wurde 2010 in Südkorea gegründet und veröffentlichte 2014 mit "Dark & Wild" ihr erstes Studioalbum.  


2. Der Bandname lautet, nicht abgekürzt, Bangtan Sonyeondan und ist ein Wortspiel, das übersetzt in etwa "kugelsichere Pfadfinder" bedeutet. 


3. " BTS" hat sieben Mitglieder: Jin, Jimin, V, Suga, RM, J-Hope und Jungkook. 


4. Ihre zahlreichen Fans weltweit bezeichnen sich selbst als "BTS Army" 


5. Das Album "Map Of The Soul" schaffte es 2020 in unzähligen Ländern auf Platz 1 der Charts, auch in Deutschland.


6. Im Gegensatz zu den meisten K-Pop-Bands schreiben die BTS-Mitglieder selbst an ihren Songs mit. 


7. 2020 räumte "BTS" bei den MTV Europe Music Awards vier Preise ab. Unter anderem in der Kategorie "Beste Gruppe". 
Mehr
Lange Zeit trug der südkoreanische Rapper RM, Mitglied der K-Pop-Erfolgsband BTS, seine Haare pink. Doch irgendwann reichte es ihm, er kündigte an, dass er zu dieser Farbe nicht zurückkehren wolle. Jetzt überraschte er die Fans mit neuem Look.

Die sieben Mitglieder der südkoreanischen Band BTS sind dafür bekannt, immer mal wieder neue Looks auszuprobieren. Besonders wenn ein neues Album oder eine neue Single in den Startlöchern steht, gönnen sich die Jungs oft ein dazu passendes Makeover. Auch frisurentechnisch sind Suga, RM, Jungkook, V, Jimin, J-Hope und Jin experimentierfreudig und haben keine Angst vor ungewöhnlichen Farben. Rapper RM, der bürgerlich Kim Nam-joon heißt, trug die Haare lange pink. Die Fans tauften ihn liebevoll "Pink Joon".

Doch nach einer Weile ging dem 26-Jährigen die Haarfarbe spürbar auf die Nerven. Er wechselte von pink zu silberblond und verkündete rigoros, dass er nicht zurück zur pinken Frise wolle. In einem Chat mit den Fans – der sogenannten BTS-A.R.M.Y. – im September 2020 sagte er klipp und klar: "Ich werde sie nicht mehr pink machen. Nee, nicht nochmal." Bei den Anhängern der Band, vor allem denen, die "Pink Joon" gerade wegen seiner Haarfarbe so großartig fanden, sorgte das für echte Trauer.

BTS-Sänger enttäuscht die Fans

Nicht alle BTS-Fans glaubten jedoch an diese definitive Aussage. "Ich bin seit fünf Jahren Fan und traue ihnen nicht. Pink Joon wird ein Comeback hinlegen", kommentierte jemand damals den Chat. Und offenbar kennt die A.R.M.Y. die sieben Musiker wirklich sehr gut. Denn jetzt gewährte das Label erste Einblicke in den Clip zum nagelneuen Megahit der Band, "Butter". Auf den ersten Bildern sieht man RM mit: pinken Haaren! Innerhalb von Minuten trendete der Hashtag #pinkjoon beim Kurznachrichtendienst Twitter und die Haare des Rappers waren weltweites Gesprächsthema.

Offenbar hat es dem 26-Jährigen Vergnügen bereitet, mit den Erwartungen der Fans zu spielen – oder er hat die auffällige Haarfarbe dann nach einer kurzen Pause einfach doch vermisst. Die Fans jedenfalls freut der Sinneswandel. Eine Twitter-Nutzerin kommentierte die neue Frisur poetisch mit: "Pink Joon ist nicht nur ein kultureller Neustart, es ist Sauerstoff zum Atmen, ein Entfliehen aus dieser grausamen Welt, es ist Kunst, es ist alles, was du jemals wolltest!"

Quellen:   "TeenVogue""Cheatsheet.com"Twitter


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker