VG-Wort Pixel

K-Pop BTS-Mitglieder planen offenbar gemeinsamen Wehrdienst in Südkorea

K-Pop-Band lässt sich auf dem roten Teppich fotografieren
Sehen Sie im Video: BTS – Sieben Fakten über die südkoreanische K-Pop-Gruppe.












Die K-Pop-Band "BTS" ist weltbekannt. 


Kaum eine andere Boygroup hat in den letzten Jahren so polarisiert wie die sieben Jungs aus Südkorea.   


Folgende Fakten sollten Sie über "BTS" wissen.  


1. Die Band wurde 2010 in Südkorea gegründet und veröffentlichte 2014 mit "Dark & Wild" ihr erstes Studioalbum.  


2. Der Bandname lautet, nicht abgekürzt, Bangtan Sonyeondan und ist ein Wortspiel, das übersetzt in etwa "kugelsichere Pfadfinder" bedeutet. 


3. " BTS" hat sieben Mitglieder: Jin, Jimin, V, Suga, RM, J-Hope und Jungkook. 


4. Ihre zahlreichen Fans weltweit bezeichnen sich selbst als "BTS Army" 


5. Das Album "Map Of The Soul" schaffte es 2020 in unzähligen Ländern auf Platz 1 der Charts, auch in Deutschland.


6. Im Gegensatz zu den meisten K-Pop-Bands schreiben die BTS-Mitglieder selbst an ihren Songs mit. 


7. 2020 räumte "BTS" bei den MTV Europe Music Awards vier Preise ab. Unter anderem in der Kategorie "Beste Gruppe". 
Mehr
Die sieben jungen Musiker der K-Pop-Band BTS müssen demnächst ihren verpflichtenden Wehrdienst in der südkoreanischen Armee antreten. Offenbar ist derzeit der Plan, dass sie dies gemeinsam tun.

In Deutschland ist der verpflichtende Wehrdienst seit Jahren Geschichte. In Südkorea hingegen, das sich permanent vom abgeschotteten Nachbarland Nordkorea bedroht sieht, ist er noch Pflicht. Junge Männer müssen bis zu ihrem 28. Lebensjahr 18 Monate beim Militär ableisten, und davon sind auch die sieben Mitglieder der weltweit erfolgreichen Band BTS nicht ausgenommen. Für erfolgreiche Künstler gilt immerhin zumindest eine Ausnahmeregelung, die diese Frist bis zu deren 30. Lebensjahr verlängert.

Aber das älteste Mitglied der Band, Jin, wird 2022 30 Jahre alt. Das heißt, dass er um den Antritt des Wehrdienstes nicht länger herumkäme und im Zweifel die Band für fast zwei Jahre verlassen müsste. Und nach ihm, einer nach dem anderen, auch die anderen. Damit die BTS-Fans nicht über Jahre mit einer unvollständigen Band leben müssen, denkt das Management der Gruppe offenbar darüber nach, alle sieben jungen Männer gleichzeitig zum Militärdienst zu schicken, wenn Jin diesen antreten muss.

BTS werden eine lange Pause einlegen müssen

Dieser Schritt wurde bereits vorhergesagt – ausgerechnet von einem südkoreanischen Wirtschaftsexperten. Denn BTS sind nicht nur Künstler, sie sind auch eine mächtige Geldmaschine für ihr Management, ihr Label und ihr Land. "Es erscheint sinnvoll, dass die BTS-Mitglieder gleichzeitig vor dem Sommer 2022 ihren Wehrdienst antreten werden", sagte der Analyst Yoo Sung-man. "Wenn man die bereits fertiggestellten Aufnahmen und Produkte bedenkt, würde die von den Fans wahrgenommene Ausfallzeit nur etwa ein Jahr betragen."

Jin, der älteste BTS-Sänger, sagte schon 2018 bei einer Pressekonferenz, dass er den Militärdienst als die selbstverständliche Pflicht eines jungen Südkoreaners sehe und bereit sei, ihn anzutreten. Aber auch ihm dürfte klar sein, dass eine lange Fehlzeit der Band schaden könnte. Das Management der Band hat noch kein offizielles Statement gegeben, aber der gleichzeitige Wehrdienst ab 2022 erscheint logisch, da eine gemeinsame Pause vermutlich alle Beteiligten weniger schmerzen dürfte, als wenn über Jahre immer wieder ein oder zwei Bandmitglieder für lange Zeit fehlen.

Quellen:  "PulseNews""DNA"


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker