HOME

Trauer um Manfred Durban: Schlagzeuger der Band Flippers gestorben

"Die rote Sonne von Barbados" und "Weine nicht kleine Eva" sind ihre größten Hits: Die Flippers gehören zu den erfolgreichsten Schlager-Bands Deutschlands. Jetzt verstarb Schlagzeuger Manfred Durban.

Flippers-Mitglied Manfred Durban

Mit den Flippers feierte er Erfolge: Manfred Durban

Der Schlagzeuger der Schlagerband Die Flippers, Manfred Durban, ist tot. Er starb in der Nacht zum Freitag im Alter von 74 Jahren, berichtete die "Pforzheimer Zeitung". Inzwischen bestätigte die Familie des Musikers aus Knittlingen in Baden-Württemberg die Meldung.

Sein einstiger Bandkollege Olaf Malolepski äußerte sich tief betroffen. "Die Nachricht hat mich sehr getroffen. Wir fühlen mit der Familie. Lieber Manfred, durch die Musik der Flippers bist du unsterblich. Wir vermissen dich", sagte Malolepski in einem Statement. Durban sei friedlich eingeschlafen, verlautete aus seinem persönlichen Umfeld.

Die Flippers lösten sich 2010 auf

Das Schlagertrio Flippers mit den Sängern Olaf Malolepski, Bernd Hengst sowie Drummer Manfred Durban hatte Ende 2010 seine Abschiedstournee gegeben und sich dann nach mehr als 40 Jahren aufgelöst. Zu den bekanntesten Hits der Band gehört der Song "Weine nicht, kleine Eva" und "Rote Sonne von Barbados". Das Trio verkaufte Millionen Tonträger.

mai/DPA
Themen in diesem Artikel