HOME

HipHop-Festival-Saison: Das Woodstock des Sprechgesangs

Die Saison der HipHop-Festivals beginnt mit dem Knaller in Sachsen-Anhalt: Auf einer Halbinsel treten Ice Cube, Jay-Z, Dynamite Deluxe und Blumentopf auf. Wo es weitere Mega-Events des Sprechgesangs folgen, gibt es im stern.de-Festivalguide.

Von Dyfed Loesche

Seit mittlerweile elf Jahren verlassen die HipHopper alljährlich den Großstadtjungle, um zu beweisen, dass sie auch abseits ihres angestammten Lebensraums überlebensfähig sind. Mit dem "Splash!" hat sich im Osten der Republik ein Freiluft-Festival etabliert, dass dem Hip Hop in Deutschland das Woodstock-Ambiente verpasst.

Trotz horrender Gagen und chronischer Unzuverlässigkeit der großen US-Künstler setzt das "Splash!" weiter auf große amerikanische Zugpferde, um das Festival zum Zuschauermagneten zu machen. Und das, obwohl der New Yorker Rapper Nas 2005 die Festival-Besucher enttäuschte, als er ohne Angabe von Gründen am selben Tag seinen Auftritt absagte.

Allerdings haben die Organisatoren um Mirko Roßner dieses Jahr gleich den größten aller Rap-Titanen als Headliner gewinnen können. Mit Shawn Carter alias Jay-Z aus Brooklyn, New York, steht einer der erfolgreichsten US-Rapper am Samstag auf der Hauptbühne.

Das Gründungsmitglied der legendären NWA, Ice Cube aus Los Angeles, wird die idyllische Kulisse des Landkreises Anhalt-Bitterfeld mit dem original West-Coast-Gangster-Sound beschallen. Für Freunde des politischen HipHops irgendwo zwischen Malcolm X und Public Enemy werden Dead Prez auftreten.

Für den deutschsprachigen Sprechgesang sind dieses Jahr unter anderem der Straßenrapper Azad aus der Frankfurter Nordweststadt, sowie der Vater des Berliner Straßen-Raps Kool Savas, aber auch die Helden des Hamburger HipHops, Dynamite Deluxe und Das Bo (ehemals Fünf Sterne), dabei.

Der ehemalige Rapper der Absoluten Beginner, Jan Delay, macht am Sonntag zusammen mit seiner Band Disko No.1 den Abschluss. Aus dem Süden der Republik reisen die Meister des intelligenten Studentenraps, der Blumentopf aus München, an.

Neben dem dreitägigen Musik-Programm gibt es ein kulturelles Rahmenprogramm. Zum sechsten Mal in Folge findet das Europafinale des Graffiti-Battles "Write4Gold" mit Graffiti-Künstlern aus Skandinavien, Spanien, Lettland, Russland, Deutschland, Ungarn statt. Auch startet die deutsche Meisterschaft im Freestyle-Rap 2008 auf dem "Splash!". Außerdem gibt es einen offenen Breakdance-Battle und ein Beatbox-Battle.

Da Splash!-Festival findet vom 11. bis zum 13. Juli auf der Halbinsel Pouch bei Bitterfeld statt. Weitere Festivals finden Sie auf der nächsten Seite.

Wer für dieses Jahr noch nicht genug vom Hip Hop unter freiem Himmel hat, sollte sich noch zwei weitere Termine im Kalender anstreichen.

MTV's Hip Hop Open:

Seit 2000 findet das "Hip Hop Open" von MTV im Reitstadion in Stuttgart Bad-Cannstatt statt. Headliner des zwölfstündigen HipHop-Marathons ist dieses Jahr der Südstaatler Ludacris aus Atlanta, Georgia. Sollte Ice Cube beim Splash aufkreuzen, wird er auch beim Hip Hop Open auf der Bühne stehen.

Eine der erfolgreichsten deutschen Reimer ist der Maskenmann Sido, der sich gerade mit seinem aktuellen Album "Ich & Meine Maske" auf Platz eins der Charts gerappt hat. Außerdem dabei: Dynamite Deluxe und Culcha Candela. Jan Delay legt als sein DJ-Alterego DJ Flashdance auf der Aftershow Party im Perkins Park Platten auf. Unterstützt wird er dabei mit Showi von den Massiven Tönen aus Stuttgart.

Das Hip Hop Open findet am 19. Juli findet im Reitstadion in der Nähe Stuttgart Bad-Cannstatt statt.

Tschechiens Hip Hop Kemp:

Das am schnellsten wachsende HipHop-Festival mit 18.000 Besucher im letzten Jahr ist das "Hip Hip Kemp". 2000 gegründet findet das dreitägige Event seit 2005 auf dem ehemaligen sowjetischen Militärflughafen von Hradec Kralove statt. Mit seinen sechs mit Gras bewachsenen Tarn-Hangars ähnelt das Festivalgelände dem der "Fusion" in Mecklenburg.

Die diesjährigen Headliner aus Philadelphia, The Roots, haben gerade mit ihrem neuen Album "Rising Down" bewiesen, dass man auch noch nach fast 20-jähriger Bandgeschichte Feuer und Flamme für geistreiche Raps sein kann.

Das "Hip Hop Kemp" macht seinem Ruf, das Festival mit den besten Underground-Acts zu sein, alle Ehre: Pharoahe Monch und die eMC um Masta Ace aus New York dürften allen East-Coast-HipHop-Liebhabern das Herz höher schlagen lassen. Größter deutscher Act ist Kool Savas.

Das Hip Hop Kemp findet vom 21. bis 24. August in Hradec Kralove zirka 80 Kilometer östlich von Prag statt.