HOME

MTV-Awards: Punk-Rocker Green Day räumen ab

Triumph für die Veteranen: Die Punk-Rocker Green Day haben bei der MTV-Awards-Show in Miami spektakulär abgeräumt. Andere prominente Musiker gingen dagegen leer aus.

Die kalifornische Band Green Day, die seit 1988 zusammen spielt, weltweit elf Millionen Platten verkauft hat und einen Grammy besitzt, bekam für ihr Video "Boulevard of Broken Dreams" phänomenale sieben Zuschläge: den MTV-Preis für das Video des Jahres, das beste Rock- und das beste Gruppen-Video, den besonders hoch angesehenen Publikumspreis sowie weitere drei Awards für Regie, Bearbeitung und künstlerische Gestaltung.

Rapper Kanye West erhielt die Auszeichnung - den so genannten "Moon Man", einen silbernen Astronauten auf einem Sockel - für das beste Video eines männlichen Künstlers. Die Popsängerin Kelly Clarkson behauptete sich gegenüber Mariah Carey, Shakira und Gwen Stefani und machte die Kür unter den Frauen. Clarkson, die ihre Karriere als Publikumsliebling in der Realityshow "American Idol" begonnen hatte, eroberte auch den Preis für das beste Pop-Video.

Jennifer Lopez geht leer aus

Die mehrfache Grammy-Siegerin Alicia Keys sahnte mit ihrem Song "Karma" in der Kategorie der R&B-Videos ab. "Lose Control" brachte HipHop-Star Missy Elliott sowie Ciara & Fat Man Scoop Glück, die an dem Video beteiligt waren. "Lose Control" wurde zum HipHop-Video und Best-Dance-Video von 2005 erklärt. Verliererinnen in der letzten Rubrik waren unter anderem Destiny’s Child, Jennifer Lopez und Shakira. Gwen Stefani, die Leadsängerin von No Doubt, bestach die MTV-Juroren mit zwei Songs, dem "Hollaback Girl" und "What You Are Waiting For?". Ihr Lohn: der "Moon Man" für kunstvolle Regie und Choreographie.

Die Trophäe für das "Breakthrough Video", das "bahnbrechende Video" von 2005, durfte Gorillaz mit nach Hause nehmen, die erste "virtuelle HipHop-Gruppe". Gorillaz stachen mit ihrem Video "Feel Good Inc." aus dem Album "Demon Days" unter anderem Eminem aus, der bei der 22. MTV-Verleihzeremonie nicht in einer einzigen Kategorie zum Zuge kam. Auch Rapper Jay-Z und das Rap-Duo Outkast, die vor einem Jahr je vier Videopreise bekommen hatten, gingen leer aus.

Sean Combs moderierte

Durch das dreieinhalbstündige Rock-, Pop- und Rap-Feuerwerk mit teils überwältigenden Effekten führte der New Yorker HipHop-Mogul Sean Combs. Er nennt sich nach Puffy, Puff Daddy und P. Diddy jetzt nur noch Diddy, wie er sich in einem Rückblick auf seine illustre Vergangenheit selbst verspottete. In anderen Szenen präsentierte sich ein befrackter Diddy mit Taktstock als Orchesterchef und bewies, dass ihn seine Stimme noch nicht verlassen hat.

Der wegen Kinderpornografie angeklagte R&B-Sänger R. Kelly wagte sich in Miami erstmals wieder vor Fernsehkameras aus aller Welt. Der Musikstar, dessen jüngstes Album "TP.3 Reloaded" schon mehr als eine Million Käufer gefunden hat, stellte sich bei der Feier in der Nacht zum Montag ungewohnt brav mit seinem fünfteiligen Song "Trapped in the Closet" (Im Versteck gefangen) vor.

R. Kelly hatte schon vor seinem Verfahren in Chicago durch seine provokativen Auftritte und sexuell expliziten Texte für Schlagzeilen gesorgt. Seine Probleme mit der Justiz schrecken die Fans aber offensichtlich nicht ab: Seit seiner Festnahme vor drei Jahren wegen pornografischer Videoaufnahmen mit einem minderjährigen Mädchen brachte er vier Hit-Alben heraus, die alle millionenfachen Absatz fanden.

DPA / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(