HOME

Musiktipp der Woche: Prinz Pi singt "Königin von Kreuzberg"

Früher hieß er Prinz Porno, heute nennt er sich Prinz Pi und spielt in der ersten Liga der Berliner Rap-Szene - clever, selbstironisch und weit weg vom Dicke-Hose-Image vieler Hauptstadtrapper. Auf "Rebell ohne Grund" punktet Prinz Pi mit Gitarrenriffs und Retro-Schlagzeug. Und schenkt uns eine Hymne an die schönsten Frauen Berlins: "Königin von Kreuzberg".

Musiktipp der Woche: Prinz Pi singt "Königin von Kreuzberg"
Themen in diesem Artikel