HOME

"SOS": Star-DJ Avicii starb mit 28 Jahren - jetzt erscheint seine neue Single

Der Todestag von Star-DJ Avicii jährt sich bald zum ersten Mal. Im Juni soll das Album "Tim" erscheinen, an dem er noch zu Lebzeiten arbeitete. Nun wurde bereits die erste Single veröffentlicht.

Neue Avicii-Single "SOS"

Die Erlöse des neuen Albums, inklusive der Single "SOS", sollen an eine Stiftung gehen, die im Namen von Avicii gegründet wurde

Picture Alliance

Fast ein Jahr liegt der Tod von Avicii nun zurück, währenddessen liefen die Arbeiten an seinem letzten Album auf Hochtouren. Am Mittwoch ist ein neuer Song des im April 2018 verstorbenen Star-DJs erschienen. Das Lied mit dem Titel "SOS" ist der erste Song aus dem Album "Tim", das am 6. Juni veröffentlicht werden soll. Auf dem neuen Track ist Sänger Aloe Blacc (40, "I Need a Dollar") zu hören.

Avicii war mit der Arbeit am Album fast fertig

Tim Bergling, wie Avicii mit bürgerlichem Namen hieß, soll mit den Arbeiten an dem Album fast fertig gewesen sein, bevor er verstarb. Laut einer Pressemitteilung habe er "eine Kollektion fast fertiger Songs mit Notizen, E-Mail-Verläufen und Textnachrichten" hinterlassen, die von Songwritern fertiggestellt worden seien, mit denen der DJ an dem Album gearbeitet hatte.

Seine Familie deutete nach dem Tod von Avicii an, dass Bergling wohl Suizid begangen habe. Einzelne Textzeilen aus "SOS" lassen vermuten, dass der DJ anscheinend mit seelischen Problemen zu kämpfen hatte. So singt Aloe Blacc unter anderem Zeilen wie "Kannst du mich hören? SOS / Hilf mir, meine Gedanken zu beruhigen" und "Ich kann deine Liebe spüren, wie sie mich aus dem Untergrund zerrt".

Der Erlös von "Tim" geht an eine Stiftung

Wie zuvor bereits bekannt wurde, soll der Nettoerlös aus den Verkäufen an die "Tim Bergling Foundation" gehen - eine Stiftung im Namen Aviciis, die sich besonders Selbstmordgefährdeten widmen soll und an Berglings erstem Todestag, dem 20. April, ihre Arbeit aufnehmen wird. Später wolle man aber auch in Sachen Natur- und Artenschutz aktiv werden.

Sie haben suizidale Gedanken? Hilfe bietet die Telefonseelsorge. Sie ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr unter 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 erreichbar. Auch eine Beratung über E-Mail ist möglich. Eine Liste mit bundesweiten Hilfsstellen findet sich auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Suizidprävention.

Für Kinder und Jugendliche steht auch die Nummer gegen Kummer von Montag bis Samstag jeweils von 14 bis 20 Uhr zur Verfügung - die Nummer lautet 116 11.

sve / SpotOnNews
Themen in diesem Artikel