HOME

Take That sagen Konzert ab: Robbie Williams hat Lebensmittelvergiftung

Lange Zeit trat die britische Popgruppe ohne Robbie Williams auf, bis der verlorene Sohn im Juli 2010 in den Schoß der Band zurückfand. Nun scheint es offenbar nicht mehr ohne ihn zu gehen: Weil sich Williams eine Lebensmittelvergiftung zugezogen hat, wurde ein Konzert in Kopenhagen vollständig abgesagt.

Wegen einer Lebensmittelvergiftung für Bandmitglied Robbie Williams musste die britische Popgruppe Take That ein Konzert vor 45 000 Zuschauern in Kopenhagen absagen. "Es war ein schrecklicher Beschluss, der uns selbst schwer getroffen hat", ließ die Band am Sonntag ihre Fans per Twitter wissen.

Nach dem ersten Kopenhagener Konzert im Fußballstadion "Parken" am Freitag habe sich Williams eine Lebensmittelvergiftung zugezogen. Nach einer Besserung am Samstagmorgen sei der Zustand dann wieder schlechter geworden: Der 37-Jährige musste sich ständig übergeben.

Wenige Stunden vor dem zweiten Konzert habe man dann die "schwere Entscheidung" zur Absage getroffen. "Unsere Tour handelt ja gerade davon, dass wir fünf wieder zusammen auftreten. Da wäre es falsch, jetzt nur zu viert aufzutreten", erklärte die Band ihre Entscheidung. Robbie fühle sich noch immer schlecht, nun gehe es vornehmlich darum, ihn wieder fit für die Montagsshow in Amsterdam zu bekommen.

jwi/DPA / DPA