Tour-Tagebuch Frankfurt - hier, wo alles begann


In Frankfurt haben die Fantastischen Vier vor fast eineinhalb Jahrzehnten ihren ersten Plattenvertrag unterschrieben. Auf ihrer Tour gastieren sie in der ehwürdigen Festhalle - vor ausverkauftem Haus.

25.11.2004
"In 400 Metern bitte links abbiegen, danach haben Sie das Zielgebiet erreicht".... Die Stimme des Navigationssystems (ist das nun eigentlich Dagmar Berghoff oder nicht?) führt mich sanft aber bestimmt zum Frankfurt Hilton. Die Gegend kommt mir doch bekannt vor? Klar - ein paar Meter weiter beginnt die Bleichstraße, der Firmensitz der alten CBS Records, die 1991 zu Sony Music verschmolz. In dieser Straße haben die Fantastischen Vier vor fast eineinhalb Jahrzehnten ihren ersten Plattenvertrag unterschrieben. Und heute Abend spielen wir in der Festhalle!

Interessantes Gefühl, ... und Vollmond ist auch noch. Das wird spannend. Die Frankfurter Festhalle - ein Meilenstein in einer deutschen Musikerkarriere. Ich nenne sie immer die Mailänder Scala unter den deutschen Konzerthallen. Sie klingt gut, sie sieht gut aus... und hat Tradition. Um Sinatra zitieren: "If you make it there, you'll make it anywhere."

Im Cateringbereich ist die Hölle los. Eben kam die Nachricht rein, dass das Stuttgarter Ordnungsamt uns nicht erlauben wird, unsere anstehende Live-DVD in der Schleyerhalle aufzuzeichnen, weil wir zu viele Tickets verkauft haben und aus Sicherheitsgründen jetzt die Kamerakräne nicht mehr aufgestellt werden dürfen. Schade eigentlich... für Stuttgart. Egal, andere Bundesländer haben auch schöne Städte! Und heute ist erstmal Frankfurt dran.

Nach einem kleinen Beruhigungs-Brandy traue ich mich, bewaffnet mit meiner Kamera, in den Saal. Auch heute haben wir über 11.000 Gäste. Und auch die Hessen beweisen uns, wie textsicher sie sind. Michi Beck hat einen kleinen Aussetzer, und das Publikum überbrückt die Lücke virtuos. Als Smudo dann noch kurz die Rodgau Monotones zitiert, gehört die Festhalle uns. Nach der Zugabe kommt das erste Mal das Gefühl auf, dass sie uns heute gar nicht gehen lassen wollen. Frankfurt.... Hut ab! Das war groß. Auch hier sind wir nicht das letzte Mal gewesen. Mal schauen, ob in Würzburg ähnlich groovt...

Andreas "Bear" Läsker


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker