HOME

TOURNEE: Das Konzertereignis des Jahres

Nach acht Jahren Bühnenabstinenz tritt Madonna wieder in Deutschland auf. Heute Abend gibt sie das erste von insgesamt vier Konzerten in Berlin.

Das Madonna-Fieber in Deutschland findet heute einen ersten Höhepunkt: Die gefeierte Pop-Ikone wird am Abend in der restlos ausverkauften Max-Schmeling-Halle im Stadtteil Prenzlauer Berg erwartet. Vier Konzerte sind dort in dieser Woche geplant. 43.000 Besucher werden insgesamt erwartet. Offiziell sind alle Karten zu Preisen zwischen 102 bis 245 Mark verkauft worden. Die Konzerte sind Teil der »Drowned World Tour«, die Madonna durch Europa und die USA führt und die am 9. Juni in Barcelona vor 18.000 restlos begeisterten Fans begann. Die 1500 Quadratmeter große Bühne wurde in der Halle bereits aufgebaut.

__________________________________________________

Madonna: Die letzte Göttin

Ihre Meinung ist gefragt: Was würden Sie für eine Madonna-Konzertkarte zahlen? Stimmen Sie ab.

Was halten Sie von Madonna? Diskutieren Sie im stern.de-Forum.

__________________________________________________

In Barcelona hatte Madonna mit laufend wechselnden Bühnenbildern und Kostümen beeindruckt. So tritt sie unter anderem im schottischen Kilt, mit Cowboy-Hut und als japanische Geisha auf. Zu dem Song »Mer Girl« schwebt sie mit Tänzern an Drahtseilen über die Bühne. Dann wieder reitet sie auf einem mechanischen Stier, der nach Angaben der Veranstalter nach seiner Fertigstellung von einem Priester gesegnet wurde. Mehr als 100 Tonnen Material wurden für die Bühnenauftritte nach Europa geflogen. 200 Helfer reisen mit Madonna zu jedem der 48 Konzerte ihrer Tournee durch Europa und die USA, die am 14. September in Los Angeles enden wird. (reuters)

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(